Sonntag

hab heut den ganzen tag an meinen div-boxen rumgefuchtelt, weil ich erst heute gesehen hab, dass ab einer gewissen auflösung box1 und box01 AUS DER REIHE TANZEN!

schlussendlich legte ich eine flexbox um alle 4 und 2 elemente, wodurch sie endlich bei jeder auflösung gleich hoch eingereiht blieben.

auch die news-boxen musste ich ändern, da ab 350 pixeln die images über die box hinausragten

öh, jo…aber nun sind sie alle responsive bis 320px.

beim swiper war ich lange am suchen, weil ich wollte, dass die slideshow in der mitte der bilderreihe startet. das war eine schwierige aufgabe, zumal die bilder als background-image agieren und ich kenne nur die funktion mit direkt im html eingefügten numerierten images. da hätte ich gewusst, wie man das startbild ändert.
naja, nach langem herumprobieren und suchen gings endlich 🙂

in den nächsten tagen möchte ich eine animation anfertigen, muss mir nur noch überlegen wie ich die machen möchte und welche bilder ich dafür verwenden könnte.

Dragon Age Inquisition – wir sind schon ein Stückchen weiter

Ein unglaublich tolles Spiel, es ist jedes mal ein schönes Erlebnis. Ich kenne kein einziges Game, welches über so detailliert gestaltete Charakter verfügt, die man im Laufe des Spiels auf diese Weise kennen lernen kann. Je mehr man sich mit ihnen unterhält, umso mehr taucht man in die Geschichte ihres Lebens ein und gewinnt sie – je nach Entscheidungen – als Freunde. Es ist echt spannend und ich höre ihnen auch immer gerne zu, während ich mit ihnen in die Schlacht ziehe 🙂

Yeah! :-)

xD thx ;-P

„Manchmal hat man eine sehr lange Straße vor sich. Man denkt, die ist so schrecklich lang; das kann man niemals schaffen, denkt man. Und dann fängt man an, sich zu eilen. Und man eilt sich immer mehr. Jedes Mal, wenn man aufblickt, sieht man, dass es gar nicht weniger wird, was noch vor einem liegt.

Und man strengt sich noch mehr an, man kriegt es mit der Angst zu tun und zum Schluss ist man ganz außer Puste und kann nicht mehr. Und die Straße liegt immer noch vor einem. So darf man es nicht machen. Man darf nie an die ganze Straße auf einmal denken, verstehst du?

Man muss immer nur an den nächsten Schritt denken, an den nächsten Atemzug, an den nächsten Besenstrich. Dann macht es Freude; das ist wichtig, dann macht man seine Sache gut. Und so soll es sein.

Auf einmal merkt man, dass man Schritt für Schritt die ganze Straße gemacht hat. Man hat gar nicht gemerkt wie, und man ist nicht außer Puste. Das ist wichtig.“

Sauerkrautsuppe

Aufgrund eines „speziellen“ Problems XD -.- , bin ich gerade dabei eine Art Sauerkraut-Diät zu starten. Ich habe mich ein bisschen im Netz schlau gemacht, welche Nahrungsmittel für eine positive Darmflora sorgen. Darunter Molke (ohne Zucker oder Früchte) oder unter anderem Sauerkraut (Milchsäurebakterien) 😀 Molke mag ich gerne, es gibt jedoch nirgends echte Molke zu kaufen, wobei ich mich demnächst bei den Bauern der Bauernkiste erkundigen- und im Fall auch diese bestellen werde.
Ich mag Kraut oder Sauerkrautsaft, sowie Krautsalat sehr gerne, aber Sauerkraut mag ich eigentlich gar nicht 😦
Aus diesem Grund habe ich mir heute eine Sauerkrautsuppe gekocht, die mir allerdings sehr gut schmeckte. Ich werde sie in der nächsten Zeit täglich essen.
Sie beinhaltet:
Bio Sauerkraut (nicht aus der Dose!)
Creme Fresh
etwa 3 EL schmelzende Hafeflocken
3 große Knoblauchzehen
weißen Pfeffer
Salz
Wasser

Das ganze habe ich kurz aufgekocht und mit einem Pürierstab gemixt…es schmeckt gut und ich hoffe, dass es hilft! 😀

Sonntag

heute war ich mehr oder weniger am aufräumen und am javascript-üben. ich bin recht zufrieden mit dem erlernten, bisher hab ich alles verstanden und mir dieses auch einprägen können. schwierigkeiten hatte ich mit der for-schleife, wo es darum ging die anzahl der übergangswerte festzulegen. wenn ich diesen code selbst schreiben hätte sollen, dann hätte ich mit if und else gearbeitet, wahrscheinlich deswegen, weil mir if und else schon ein begriff war. aber ansonsten bin ich zufrieden und freue mich auf die nächsten übungen 🙂


zwischendurch konnte ich ein paar fotos von den meeris machen, hier ein paar bilder von flocksi, putzi und piratli 🙂

zu essen gibts heute tomaten mit mozzarella und pellkartoffeln mit quark und chilicreme 🙂

Javascript

musste mir gerade eine mega ladung kaffee gönnen, denn mir fehlen immer noch 6h schlaf, die ich hoffentlich – jetzt am we – wieder aufholen kann.

VARIABLEN/ DEKLARATIONEN VON VARIABLEN


momentan bin ich bei der deklaration von variablen und diese zu üben. hier ein beispiel, wobei es darum geht, bspw. eine längenangabe von zoll in zentimeter umzurechnen.

<!DOCTYPE HTML>
<html>
<script language="javascript">
var zentimeter, zoll;
zoll = 15;
zentimeter = 2.54 * zoll;
document.write(zoll + "zoll sind" + zentimeter + "zentimeter");
</script>
</html>

das ganze funktioniert natürlich auch mit namen. hier eine begrüßung:

<!DOCTYPE HTML>
<html>
    <script language="Javascript">
        var name;
        name = "rosemadder";
        var begruessung;
        begruessung= "hallo " + name + "!";
        document.write(begruessung);
    </script>
</html>

FUNKTIONEN

<!DOCTYPE HTML>
<html>

<head>
    <script language="javascript">
        function schreibeText() {
            document.write("Rosemadder ist am Lernen!");
            document.write("Sie will Javascript lernen" + "!...<br>");
        }
    </script>
</head>

<body>
    <script language="javascript">
        // 3 Funktionsaufrufe 
        schreibeText();
        schreibeText();
        schreibeText();
    </script>
</body>
</html>

Testübung vom Kopf heraus:

<!DOCTYPE HTML>
<html>

<head>
    <title>Übung</title>
    <script language="Javascript">
        var Fruechte;
        Fruechte = "Banane <br>" + "Apfel <br>" + "Kirsche" + "!";
        var Einkauf;
        Einkauf = "Rosemadder <p>" + "hat" + "viele" + "Fruechte" + "eingekauft<br>";
        document.write(Einkauf);
        document.write(Fruechte);
    </script>
</head>

</html>

nun mit „function“:

<!DOCTYPE HTML>
<html>

<head>
    <title>Übung</title>
    <script language="Javascript">
        function schreibeText() {
            var fruechte
            fruechte = "Banane <br>" + "Apfel <br>" + "Kirsche" + "!<br><br>";
            var Einkauf;
            Einkauf = "Rosemadder <p>" + "hat" + "viele" + "Fruechte" + "eingekauft" + ":<br>";
            document.write(Einkauf);
            document.write(fruechte);
        }
    </script>
</head>

<body>
    <script language="Javascript">
        schreibeText();
        schreibeText();
    </script>
</body>

</html>

Nun mit alert()-Funktion:

<!DOCTYPE HTML>
<html>

<head>
    <title>Übung</title>
    <script language="Javascript">
        function schreibeText() {
            var Einkauf;
            Einkauf = "Rosemadder <p>" + "hat" + "viele" + "Fruechte" + "eingekauft" + "!<br>";
            document.write(Einkauf);
            alert("Im Einkaufskorb befindet sich ein Apfel, eine Kirsche und eine Banane!")
        }
    </script>
</head>

<body>
    <form>
        <h2>Rose Madders Einkauf:</h2><br>
        <input type="button" value="Warenkorb" onclick="schreibeText()">
    </form>
</body>

</html>

ÜBERGABEWERTE

<!DOCTYPE HTML>
<html>

<head>
    <script language="Javascript">
        function begruessung(name) {
            var name = "Rosemadder";
            var text = "Hallo" + name + "!";
            alert(text);
        }
    </script>
</head>

<body>
    <form>
        <input type="button" value="Begruessung" onclick="begruessung(name)">
    </form>
</body>

</html>

ANGABE EINES ARGUMENTS:

<!DOCTYPE HTML>
<html>

<head>
    <script language="Javascript">
        function begruessung(name) {
            var text = "Hallo" + name + "!";
            alert(text);
        }
    </script>
</head>

<body>
    <form>
        <input type="button" value="Rosemadder" onclick="begruessung('Rosemadder')">
        <input type="button" value="Alex" onclick="begruessung('Alex')">
        <input type="button" value="Christian" onclick="begruessung('Christian')">
        <input type="button" value="Astrid" onclick="begruessung('Astrid')">
    </form>
</body>

</html>

mehrere Argumente:

<!DOCTYPE HTML>
<html>

<head>
    <title>Addition</title>
    <script language="Javascript">
        function addition(x, y) {
            alert(x + y);
        }
    </script>
</head>

<body>
    <form>
        <h3>Berechne 15 + 20:</h3>
        <input type="button" value="ausrechnen" onclick="addition(15,20)"> </form>
</body>

</html>

Anzahl von Übergabewerten:

<!DOCTYPE HTML>
<html>

<head>
    <title>Anzahl von Übergangswerten</title>
    <script language="Javascript">
        function summe() {
            var ergebnis = 0;
            for (var i = 0; i < summe.arguments.length; i++) {
                ergebnis += summe.arguments[i];
            }
            alert(ergebnis);
        }
    </script>
</head>

<body>
    <form>
        <input type="button" value="Beschreibung 1" onclick="summe (23,33,53,12)">
        <input type="button" value="Beschreibung 2" onclick="summe (87,83,12,43,64,120,32,12)">
        <input type="button" value="Beschreibung 3" onclick="summe (12,5)">
    </form>
</body>

</html>

diese übung muss ich mir noch genauer ansehen, weil mir dabei nicht alles klar ist. hier werden die argumente zusammengezählt und im ergebnis, über alert wiedergegeben. die for schleife ist mir nicht ganz klar. warum i? …i für index???
aber soweit ich das verstehe, ist “ var i“ der platz für die anzahl der übergangswerte, der bei 0 beginnt. ist i jedoch kleiner als die summe der argumente – was es ja ist, weil 0 – ändert sich der wert von 0 auf 1, bzw. es wird 1 hinzugezählt…oder so 🙂 😀
ich verstehe die for schleife halt so, dass sie den befehl gibt jedes einzelne argument zusammenzuzählen, doch ich bin mir nicht sicher, ob ich das richtig verstanden habe. übersetzt müsste das heißen: i ist gleich 0, also es enthält 0 werte, ist i jedoch kleiner als die summe des arguments, wird 1 hinzugezählt :), also ein weiteres argument hinzugezählt…so in der richtung müsste es stimmen.

GLOBALE UND LOKALE VARIABLEN

globale variablen werden außerhalb einer funktion oder schleife definiert. lokale variablen hingegen innerhalb dieser. die globale variable greift somit auf alle folgenden blöcke zu, die lokale hingegen wirkt sich nur innerhalb des entsprechenden anweisungsblockes aus.

so und jetzt wirds für mich interessant, weil man damit ziemlich viel anstellen kann =) :

VERZWEIGUNGEN

<html>
<script language="Javascript">
var x = 10;
var y = 17;
if (x == y) document.write("x ist gleich y<br>");
else document.write("<br>x ist nicht gleich y<br>");
if (x > y) document.write("x ist groesser als y<br>");
if (x < y) document.write("y ist groesser als x<br>");
</script>
</html>

mit Namen:

<!DOCTYPE HTML>
<html>
<script language="Javascript">
    var x = "Anna";
    var y = "Anna";
    if (x == y) document.write("x ist gleich y<br>");
    else document.write("<br>x ist nicht gleich y<br>");
    if (x > y) document.write("x ist groesser als y<br>");
    if (x < y) document.write("y ist groesser als x<br>");
</script>

</html>
<!DOCTYPE HTML>
<html>
<script language="Javascript">
    var x = "Anna";
    var y = "Hannes";
    if (x == y) document.write("x ist gleich y<br>");
    else document.write("<br>x ist nicht gleich y<br>");
    if (x > y) document.write("x ist groesser als y<br>");
    if (x < y) document.write("y ist groesser als x<br>");
</script>

</html>

Was für eine Woche!

eigentlich ein traurige woche, da die dienstag- und donnerstagabende von nun an nicht mehr stattfinden werden 😢 😭
natürlich werden wir uns trotzdem alle noch sehen , doch es stimmt mich traurig, dass diese dienstage und donnerstage wegfallen, auch wenn es für mich sehr anstrengend war, da ich ja frühmorgens aufstehen muss und am folgenden tag immer recht müde war.
wir waren eine nette und vor allem originelle truppe, die ich ehrlich gesagt nicht missen möchte. es waren zwei schöne abschiedstage die ich auf jeden fall in erinnerung behalten werde!