Peperoncino Creme


da ich ohnehin gerade dabei bin eine pasta mit der nudelmaschine zuzubereiten, mache ich nebenher – der teig muss ja rasten – eine peperoncinocreme. erst letztlich konnte ich mir einen sack voll frischer peperoncini beim türken (deswegen beim türken, weil er die chilis im sack verkauft und weil sie den perfekten geschmack haben) besorgen. das war auch zeit, denn die leckere creme hat mir schon richtig gefehlt.

jetzt muss sie erst mal abtropfen, das dauert noch ne weile. aber morgen freue ich mich drauf! 🙂

dabei werden kleingeschnittene peperoncini, knoblauch und salz miteinander im mixer gemixt. die daraus entstandene creme wird dann in einen sieb geschüttet, der eine nacht lang ruhen sollte, damit das wasser der peperoncini entweichen kann. am nächsten tag wird die creme in einen behälter gegeben und mit öl vermischt, bis eine dickflüssige creme entsteht. 🙂 die creme muss mit öl bedeckt werden, damit sie auch länger hält.

die spaghetti sind nun auch fertig, jetzt müssen sie nur noch ins kochende wasser 🙂

spaghetti

so, fertig 🙂 =)

2 Gedanken zu “Peperoncino Creme

    • dankeschön 🙂
      die fertige creme kann ich morgen dann zeigen, weil sie über nacht abtropfen muss. da ich sie aber schon oft gemacht habe, kann ich hier mal ein älteres foto posten:

      ich esse sie eigentlich mit allem, in der pasta, mit fleisch, auf dem brot, mit jeglichem gemüse, im quark, …
      nebenbei ist sie sehr gesund, sie soll – laut meiner schwester – auch gegen migräne und erkältung helfen.

      schönen abend noch 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s