Dragon Age Inquisition – wir sind schon ein Stückchen weiter

Ein unglaublich tolles Spiel, es ist jedes mal ein schönes Erlebnis. Ich kenne kein einziges Game, welches über so detailliert gestaltete Charakter verfügt, die man im Laufe des Spiels auf diese Weise kennen lernen kann. Je mehr man sich mit ihnen unterhält, umso mehr taucht man in die Geschichte ihres Lebens ein und gewinnt sie – je nach Entscheidungen – als Freunde. Es ist echt spannend und ich höre ihnen auch immer gerne zu, während ich mit ihnen in die Schlacht ziehe 🙂

Dreamfall Chapters: The Longest Journey

maxresdefault

Gestern Abend begann ich das Spiel „Dreamfall Chapters“, da ich es schon lange mal testen wollte. Vor sehr vielen Jahren, ich glaube es war etwa im Jahr 2000 oder so, wollten ich und eine Freundin „The Longest Journey“ spielen, doch irgendwie kam es nie dazu. Entweder weil man es im Laden nicht bekam, oder…ich kann mich nicht mehr daran erinnern, warum wir es schlussendlich nicht spielten, aber es lag mit Sicherheit nicht daran, dass wir es nicht spielen wollten, denn noch Jahre später sprachen wir von diesem Game und dass wir es gerne gespielt hätten. Naja, jedenfalls besitze ich seit einigen Monaten nun, den 3. Teil des Adventures und gestern hab ich es begonnen.
Von der Grafik bin ich auf jeden Fall begeistert, denn ich spiele es gerade auf niedrigsten Einstellungen und es sieht sich trotzdem super gut an. Auch die Geschichte empfinde ich als recht spannend…doch was ich als ziemlich nervtötend empfand, waren die ewig langen Dialoge, die absolut kein Ende nehmen wollten. Zudem musste man sich ewig lange durch Zoë’s Tagebuch lesen, ich war echt ein bisschen genervt, weil man irgendwie nicht zum Spielen kam. Doch ich will mich noch nicht all zu negativ zu diesem Spiel äußern, weil ich noch so ziemlich am Anfang bin und möglicherweise sind diese ewig langen Dialoge nur der Anfang des Spiels, um den Spieler alles ein bisschen näher zu bringen…ich hoffe es!
Naja, jedenfalls bin ich nun in Europolis angekommen, eine riesige, hochmoderne Stadt, die mich ganz arg an das PC-Spiel „Bladerunner“ erinnert hat.
Hier ein paar Bilder dazu:

 

Ich meine, das Spiel ist ja schon meeeega alt, aber diese hochmoderne Stadt (Europolis) hat mich auf Anhieb an Blade Runner erinnert 🙂
Ich hoffe, dass mich Dreamfall Chapters mindestens genauso begeistern wird…

Castlevania: Lords of Shadow – Die Krähenhexe Ade

Nun ist Gabriel bei der Krähenhexe Ade (Malphas) angekommen, die über der düsteren, leicht verrotteten Festung wacht. Eine beeindruckende Gegend, in der sich unser Held gerade aufhält, eine dunkle Winterlandschaft in der man hinter jeder Ecke ein blutsaugendes Monster erwartet. Kein Wunder, denn Gabriel befindet sich in diesem Kapitel im Land der Vampire und Hexen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Doch Gabriel, der mittlerweile leicht gefühlskalt geworden ist und so langsam selbst zu einem Wesen der Nacht mutiert, lässt sich nicht unterkriegen. Mutig erklimmt er den verwahrlosten Turm und stellt sich der Hexe, die einst eine schöne Frau war. Sie ereilte ein ähnliches Schicksal, wie jenes unseres Helden, wodurch sie sich nach und nach in ein grauenvolles Monster verwandelte…

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Wird Gabriel es schaffen, diese groteske Vogelkreatur  zu besiegen?
Siehe selbst:

Castlevania: Lords of Shadow – Der dunkle Fürst der Lykaner (Bosskampf)

castlevania_los_ultimate_edition___icon_by_blagoicons-d9z52ad

Ich war echt am Verzweifeln, als ich mich diesem Bossgegner stellen musste. Der dunkle Fürst der Lykaner war alles andere als einfach und ich war nahe dran aufzugeben, doch da ich unbedingt weiter kommen- und neue Welten erkunden wollte, gab ich nicht auf und nach unzähligen Malen harten Kampfes, schaffte ich es … wenn auch mit großer Mühe.

Castlevania: Lords of Shadow – Die drei Türme

Ein sehr schönes Kapitel, mal abgesehen vom Endgegner dieses dritten Kapitels.
Ich musste ne ganze Weile nach den 3 Feen suchen, zumindest nach der letzten. Die war recht biestig versteckt, auch wenn ich die Kurbel – die zum öffnen des Tores diente – permanent vor der Nase hatte… es fehlte mir anscheinend ein Hinweis, der gleich nebenan, beim nächsten Tor am Boden lag. t6c6629_meigjiztjnd poke-brain-smiley

Castlevania: Lords of Shadow – Der schwarze Ritter

 

Nun sind wir beim schwarzen Ritter angekommen. Ein relativ fordernder Bosskampf, der mich leicht durchdrehen ließ… doch schlussendlich konnte ich ihn mit Mühe schaffen. Mein Problem war, dass ich gleich zu Beginn all meine Magie verbraucht hatte und dadurch gegen den Riesen nicht mehr ankam. Doch da man sich in Castlevania auch in vergangenen Welten aufhalten und wieder aufbauen kann, klappte es schlussendlich.
Seht selbst… hahanosmileyt024cd2_groaningevilcookiesmiley

 

Castlevania: Lords of Shadow

castlevania_los_ultimate_edition___icon_by_blagoicons-d9z52ad

Castlevania Lords of Shadow spielt in einer mittelalterlichen Fantasie-Welt. Dabei wird Europa, im Jahre 1047 von einer bösen Macht, den Fürsten des Schattens, angegriffen.
Der Spieler begibt sich in die Rolle des Gabriel Belmont, welcher die Aufgabe hat, die unschuldigen Bürger vor den „Lords of Shadow“ zu beschützen. Gabriel ist nicht nur ein Held, der Hilfe leistet, er übt auch Rache an den Monstern aus, da er durch diese seine geliebte Frau Marie verloren hatte. Von den Fürsten des Schattens getötete Seelen, können nicht in den Himmel aufsteigen, weil sie im Limbus gefangen sind. Demnach bemüht sich Gabriel auch darum, diesen Bann zu lösen, der die Seelen in der Hölle festhält.

– Lords of Shadow bietet dem Spieler ein spektakuläres Kampfsystem,  welches über 40 verschiedene Angriffskombinationen (Combos) verfügt, die jedoch erst im Laufe des Spiels freigeschaltet werden können. Das Action-Adventure ermöglich Nah- sowie Fernkämpfe, Direktangriffe, Flächenangriffe, bei denen der Hauptcharakter ein Kreuz mit einer ausziehbaren Kette als Waffe verwendet. Zusätzlich ist Gabriel im Besitz von Sekundärwaffen (Weihwasser und Dolche). Ein weiterer Vorteil Gabriels ist die Verwendung von Magieangriffen, wobei es sich um die Licht- und Schattenmagie handelt. Neben atemberaubenden Kämpfen hat der Spieler auch die Möglichkeit kniffelige Rätsel zu lösen, wobei er diverse Hindernisse durch Springen, Klettern, Balancieren oder Sprinten überwinden muss. Das Spiel verfügt über 50 Level und ist somit ein relativ großes Game, das nicht nur mit einem ausgeklügelten Kampfsystem punktet, sondern auch eine spannende Geschichte, eine schöne Grafik und blutige Szenen liefert.

– Ich habe es erst kürzlich angefangen und bin begeistert, auch wenn ich mich etwas ärgern musste, da das Action-Adventure nicht wirklich über die Tastatur spielbar ist, zumindest hatte ich grobe Probleme damit (Konsolenumsetzung). Doch mit dem Controller ist es spielbar und ich bin richtig froh darüber.

4Wt

Murdered Soul Suspect

murdered_soul_suspect_by_alexcpu-d7kcn8v

Bei Murdered Soul Suspect übernimmt der Spieler die Rolle des Ronan O’Connor.
Ein etwas ungewohnter Part, denn Ronan ist bereits zu Beginn des Spiels tot. Er ist ein soeben ermordeter Cop, der in einer Zwischenwelt erwacht und seinen eigenen Tod miterlebt.  In dieser Welt gefangen muss er einen Weg nach draußen finden, indem er seinen eigenen Fall löst, bzw. seinen Mörder entlarvt.
Somit begibt man sich in Murdered Soul Suspect auf die Suche nach dem wahren Grund des Mordes und tastet sich an verschiedenen Verbrechensschauplätzen an die Hintergrundgeschichte heran. Man sammelt Hinweise um weitere Spuren aufzudecken, schlüpft in diverse Körper um deren Gedanken zu lesen oder deren Notizen zu studieren. Für weitere Spannung sorgen unter anderem die Dämonen, die in der Zwischenwelt ihr Unwesen treiben und nach Geistern jagen. Dadurch, dass auch Ronan ein Geist ist, muss er sich natürlich vor ihnen in Acht nehmen und vor ihnen flüchten oder sie von hinten angreifen, was nicht immer so einfach ist.

– Auch wenn Murdered Soul Suspect nicht wirklich gut bewertet wurde, gefiel mir dieses Action-Adventure und Stealth kombinierende Videospiel sehr. Ich empfand es als äußerst spannend und auch als herausfordernd, denn die Dämonen – von denen man gejagt wird – sind in Salem zahlreich vertreten und nicht immer so leicht zu meistern.
Ich persönlich hatte nur eines zu bemängeln und zwar die Tastenbelegung, wodurch ich häufig in Schwierigkeiten kam. Dadurch, dass ich mit der Tastatur nicht wirklich gut zurecht kam, möchte ich es jetzt mal mit dem Controller durchspielen, da mir das Spiel ansonsten wirklich gut gefallen hat.