Donnerstag – :-)

Heute hab ich mir, bezüglich meines Projektes, ein Feedback vom Profi geholt und ich bin echt froh darüber, dass es passt und nur zwei, drei kleine Dinge abgeändert werden sollten. Ich hatte bspw. dem <nav> Hintergrund eine andere Farbe zugeteilt, als dem Menü selbst, was irgendwie störend auf das Responsive-Design wirken könnte. Mein <hr> Image sollte ich auslaufen lassen und unter die Hauptüberschrift einen Slogan oder eine Kurzbeschreibung setzen. Ach ja… und das Menü in die Mitte, statt rechtsseitig setzen – auch immer in Bezug auf Responsive-Design-.
Demnächst werde ich mich auf jeden Fall dransetzen, doch zunächst möchte ich es hinbekommen, alles vom Kopf heraus zu schreiben, denn nur so werde ich auch jeden Schritt – den ich vornehme – verstehen und mir diesen gleichzeitig auch einprägen können. Das ist mir sehr wichtig!
Bis Dienstag sollte das sitzen, ich drücke mir mal die Daumen xD
Öhm…ES MUSS!




Photoshop: Double Exposure Effect

Heute konnte ich an meinem neuen Banner arbeiten, diesmal kam der sogenannte Double Exposure Effekt zum Einsatz, den man unter anderem aus der Serie „True Detective“ kennt. Ich bin begeistert 🙂

Wer nicht weiß, wie so etwas funktioniert, hier ein tolles Tutorial dazu:

Hier das True Detective-Intro:

Buttons

Am Wochenende hatte ich ein paar Buttons angefertigt, die mittels Hovereffekt Farbe wechseln-, eine Überschrift sichtbar machen- und gleichzeitig nach oben springen sollen. Heute werde ich sie testen und gucken, ob man noch zusätzlich einen Gloweffekt anbringen kann. Ich bin schon gespannt darauf und hoffe natürlich, dass sie auch gut aussehen werden. Nur schade, dass mein geliebter ❤ Hovereffekt auf Smartphones und Co. nicht sichtbar ist, doch darauf sche*** ich jetzt mal, weil wichtig ist mir momentan mal die Desktopseite. Der Rest wird dann angepasst.

Header und Banner

Maße

Heute konnte ich in Erfahrung bringen, wie hoch der Header und wie hoch der Banner in der Regel sein sollen. Als ich meine Probeseiten im Laufe der Zeit erstellt hatte, googelte ich mir zwar die Maße zusammen, war mir aber dessen nie zu 100% sicher, daher bin ich jetzt ziemlich froh darüber, die genauen Maße zu kennen.
Am Wochenende werde ich an meiner Seite und an einer Aufgabe, die wir aufbekommen haben, arbeiten. Ich bin mir sicher, dass ich Vieles abändern muss. Das wird ein bisschen nervig werden, doch es gehört zur Übung, die mir auf jeden Fall weiter helfen wird. Schließlich soll meine Seite frei von Fehlern sein.
Webdesign ist echt was Tolles, ich habe so großen Spaß daran, dass ich in jeder freien Minute daran arbeite und sogar das Zocken zur Seite schiebe 🙂