Gameguru-Projekt: Minfeld – Neuer Versuch + Charakter-Importpannen

Ich bin gerade dabei alles neu zu gestalten, da es in Gameguru so unendlich viele Möglichkeiten gibt. Allerdings ist es nicht einfach eigene Objekte und eigene Charakter zu importieren, das ist viel Arbeit und nimmt eine Menge Zeit in Anspruch.
Ich lerne immer wieder neue Dinge dazu, wodurch sich dieses Projekt ständig wandelt.
Momentan habe ich einen Textur-Bug, wodurch importierte Objekte zusätzliche Texturen aufweisen, die in der eigentlich importierten Version nicht vorhanden sind. Ich verwende zurzeit die neue Beta-Review-Version von Gameguru, weswegen derartige Pannen normal sind…hoffe ich zumindest. Generell habe ich Probleme mit den Texturen, die ich im Anschluss zeigen werde. Ich kann nun eigene, animierte Charakter importieren, doch auch da gibt es Schwierigkeiten. Ich nehme jedoch an, dass sich das zukünftig ändern wird, weil genau daran gearbeitet wird, an der Mehrfach-Textur. Ich muss mich auch mit gewissen Programmen wie bspw. Substance Painter vertraut machen, mittels dem ich versuchen werde eigene Texturen zu kreieren, doch da alles in englischer Sprache ist, brauche ich dafür etwas länger.
Es wird ewig dauern, bis alles so sein wird, wie ich es mir vorstelle. Doch was solls, ich arbeite gerne daran und kann mich dabei entspannen.

Hier die Charakter Import-Pannen:

Einerseits gibt es Probleme mit Charaktern, die mehrere Texturen benötigen und andererseits verstellt es bei diversen Charaktern das Skelett, in der Regel sind es die Arme, die völlig deformiert sind. Manche Charakter funktionieren, allerdings nur komplett vorgefertigte.
Beim verzerrten-Arme-Bug weiß ich nicht so recht woran es liegt. die Charakter müssen mehrere male umgewandelt bzw. verändert werden, da es Probleme mit gewissen Einstellungen (triangular faces zu hoch) gibt. Somit müssen sie über Fuse oder Makehuman erstellt-, dann in Blender importiert, überarbeitet, in fbx umgewandelt und durch  FBX2GG 1.2 animiert werden. Dies führt schlussendlich dazu, dass Fehler oder nicht perfekt funktionierende Charakter importiert werden. Das liegt mit Sicherheit auch an Gamguru selbst, allerdings möchte ich bei diesem Programm bleiben, da ich daran glaube. Ich liebe Gameguru und diejenigen, die dahinter stecken. Man merkt einfach, dass hier mit Liebe gearbeitet wurde und, dass vor allem auch darauf geschaut wird, was der User haben möchte. Die legen sich ins Zeug, sie bemühen sich und das merkt man. Es wird sicher noch dauern, bis alles so funktioniert wie es soll. Doch ich bleibe dran, es wird schon noch hinhauen 🙂

 

Minfeld – Die andere Seite (mit eigenem, neuen Hud)

90890

Letztlich habe ich einen Hud erstellt, der anfängt zu leuchten, sobald ein zu sammelndes Objekt in der Nähe ist (03:49). Die Idee war eine Art Hinweis-Licht im Hud-Script einzubauen, doch ich wusste nicht wie. Deswegen benutzte ich für dieses Vorhaben 2 Scripts, die ich sozusagen umfunktioniert habe (hat ewig gedauert). Nun läuft es, allerdings gibt es manchmal Störungen, bedingt durch andere Scripts, die ich mir noch angucken muss.
Dafür benutzte ich Spritetest.lua (mittels dem ich auch 2 Images laden könnte, wodurch der Hud animiert wäre) und ein einfaches LoadImage-Script.
– Nun muss ich mal schauen, wie ich die AI einstellen kann, dass sie mich auch angreift, weil im Moment sind die Gegner nicht wirklich aggro und jo, das ist nicht wirklich Sinn der Sache^^
Des Weiteren möchte ich eine Map einbauen. Ich hab sie schon und sie funktioniert zum Teil auch, ich muss nur noch verstehen, wie ich es anstellen kann, dass der Spieler auf der Map zu sehen ist (funktioniert schon) und aber auch dem Weg folgt, den er gerade geht.

Serien: Jordskott – Die Rache des Waldes 🎬

jordskott

Wer die Kombination aus Krimi und Mystery mag, der wird an Jordskott – Die Rache des Waldes seine Freude haben. Einen fantastischen Touch erhält die schwedische Serie durch die Inspiration von skandinavischen Sagen und Legenden, die der Regisseur Henrik Björn meisterhaft in einer Geschichte voller Mythen und packender, düsterer Szenen präsentiert. Eine wichtige Rolle in dieser Serie, spielen die Vittra, ein Höhlen- und Waldstamm aus der schwedischen Mythologie. Hierbei handelt es sich um Wesen mit einem menschlichen Erscheinungsbild, die jedoch über diverse Fähigkeiten verfügen, wodurch sie zu etwas Besonderem werden und für die Menschen in Silverhöjd eine Gefahr darstellen. Nur Wenige aus der Provinz wissen über dieses sonderbare Volk bescheid , welches auf erbarmungslose Weise, seinen Wald zu verteidigen versucht. Die Vittra sind ein friedlicher Stamm, doch in diesem Fall reagieren sie mit blutiger Rache. Zurecht, wie sich im Laufe der Serie herausstellen wird.
– Neben den Vittra begegnet man im Wald von Silverhöjd weiteren mythischen Wesen, denen man sich als Mensch jedoch nicht nähern sollte, denn sie ernähren sich von menschlichem Fleisch. Wie gut, dass sich diese nur im Wasser aufhalten, denn die Nøkken sind Nixen, die gelegentlich als schimmernder Lichtfleck auf der Wasseroberfläche sichtbar sind.
– Aus der norwegischen Mythologie bedient sich Henrik Björn an den Huldra, Hexen mit roten Haaren, aus dem Huldervolk stammend. Sie sind böse Trolle, die ebenfalls mit einem menschlichen Äußeren in Erscheinung treten und in der Serie an Bedeutung gewinnen.

Der Hauptcharakter in Jordskott – Die Rache des Waldes, ist die Polizeiinspektorin Eva Thörnblad, die in das Dorf Silverhöjd zurückkehrt, da sie einen alten Fall wieder aufrollen möchte, der mit ihr in Verbindung steht.
Evas Tochter verschwand vor sieben Jahren im Wald von Silverhöjd, sie wurde nie gefunden und damals nahm man an, dass das Mädchen im nahe gelegenen See ertrunken war. Doch sieben Jahre nach diesem Unglück, wiederholt sich die Geschichte, ein kleiner Junge verschwindet auf ähnliche Art und Weise, wodurch Eva Thörnblad hellhörig wird und sich erhofft das Verschwinden der Kinder endlich aufklären zu können.