Minfeld – Charakter Import gelöst =)

Letztlich hab ich 3 Tage mit einem recht coolen und wirklich geduldigen Guru-Piraten geemailt. Seit längerer Zeit versuche ich eigene Charakter ins Spiel zu laden, hatte jedoch immer das Problem, dass die diversen Charakter nicht richtig ankamen, die meisten hatten den sogenannten Arme-Bug, den ich mit diesem aufmerksamen Guru lösen konnte.

Es war nicht einfach mit ihm zu kommunizieren, da ich die englische Sprache zwar verstehe aber mich schwer tue mich verständlich auszudrücken. Doch irgendwie haute es hin und er fand bald mal den Fehler. Ich erstellte Testcharakter in Makehuman oder Fuse, bearbeitete dann die triangular faces in Blender, lud die bearbeitete Version auf Mixamo hoch um sie zu riggen und lud sie dann  auf den FBX2GG 1.2 hoch. Schlussendlich animierte ich den Charakter erneut mit den Gameguru-Animationen, was ein Fehler war, da er ja bereits geriggt war. Zudem waren meine Makehumanfiguren mit den falschen Einstellungen besetzt.
Er hatte mir am Ende ein Tutorial erstellt, welches er demnächst für andere Gameguru-User auch nutzen, bzw. online stellen möchte. Aus diesem Grund warte ich noch bis ich die genaue Beschreibung poste. Nun funktioniert eigentlich jeder Charakter den ich hochlade, sogar mit speziellen Animationen.

Vielen herzlichen Dank an myke1net und seine Hilfe!

Jetzt habe ich aber ein weiteres Problem und zwar jenes der Textur. Da mehrfach-Texturen noch nicht möglich sind, müssen Gesicht, Haare, Körper wie Kleidung auf einer Textur platziert werden und da habe ich noch meine Schwierigkeiten. Doch bevor ich wieder frage, wie das funktioniert, probiere ich noch rum. Es will halt alles gelernt sein, es braucht Zeit, bis man sich mit allem vertraut macht. Dazu gehören natürlich auch mehrere Programme und Blender bereitet mir noch Schwierigkeiten. Es ist zwar eine mega coole Software, die echt vieles kann, doch extremst konfus, für meine Begriffe…doch sie ist gratis und daher auf jeden Fall ideal.

Gameguru-Projekt: Minfeld – Neuer Versuch + Charakter-Importpannen

Ich bin gerade dabei alles neu zu gestalten, da es in Gameguru so unendlich viele Möglichkeiten gibt. Allerdings ist es nicht einfach eigene Objekte und eigene Charakter zu importieren, das ist viel Arbeit und nimmt eine Menge Zeit in Anspruch.
Ich lerne immer wieder neue Dinge dazu, wodurch sich dieses Projekt ständig wandelt.
Momentan habe ich einen Textur-Bug, wodurch importierte Objekte zusätzliche Texturen aufweisen, die in der eigentlich importierten Version nicht vorhanden sind. Ich verwende zurzeit die neue Beta-Review-Version von Gameguru, weswegen derartige Pannen normal sind…hoffe ich zumindest. Generell habe ich Probleme mit den Texturen, die ich im Anschluss zeigen werde. Ich kann nun eigene, animierte Charakter importieren, doch auch da gibt es Schwierigkeiten. Ich nehme jedoch an, dass sich das zukünftig ändern wird, weil genau daran gearbeitet wird, an der Mehrfach-Textur. Ich muss mich auch mit gewissen Programmen wie bspw. Substance Painter vertraut machen, mittels dem ich versuchen werde eigene Texturen zu kreieren, doch da alles in englischer Sprache ist, brauche ich dafür etwas länger.
Es wird ewig dauern, bis alles so sein wird, wie ich es mir vorstelle. Doch was solls, ich arbeite gerne daran und kann mich dabei entspannen.

Hier die Charakter Import-Pannen:

Einerseits gibt es Probleme mit Charaktern, die mehrere Texturen benötigen und andererseits verstellt es bei diversen Charaktern das Skelett, in der Regel sind es die Arme, die völlig deformiert sind. Manche Charakter funktionieren, allerdings nur komplett vorgefertigte.
Beim verzerrten-Arme-Bug weiß ich nicht so recht woran es liegt. die Charakter müssen mehrere male umgewandelt bzw. verändert werden, da es Probleme mit gewissen Einstellungen (triangular faces zu hoch) gibt. Somit müssen sie über Fuse oder Makehuman erstellt-, dann in Blender importiert, überarbeitet, in fbx umgewandelt und durch  FBX2GG 1.2 animiert werden. Dies führt schlussendlich dazu, dass Fehler oder nicht perfekt funktionierende Charakter importiert werden. Das liegt mit Sicherheit auch an Gamguru selbst, allerdings möchte ich bei diesem Programm bleiben, da ich daran glaube. Ich liebe Gameguru und diejenigen, die dahinter stecken. Man merkt einfach, dass hier mit Liebe gearbeitet wurde und, dass vor allem auch darauf geschaut wird, was der User haben möchte. Die legen sich ins Zeug, sie bemühen sich und das merkt man. Es wird sicher noch dauern, bis alles so funktioniert wie es soll. Doch ich bleibe dran, es wird schon noch hinhauen 🙂

 

Minfeld – Die andere Seite (mit eigenem, neuen Hud)

90890

Letztlich habe ich einen Hud erstellt, der anfängt zu leuchten, sobald ein zu sammelndes Objekt in der Nähe ist (03:49). Die Idee war eine Art Hinweis-Licht im Hud-Script einzubauen, doch ich wusste nicht wie. Deswegen benutzte ich für dieses Vorhaben 2 Scripts, die ich sozusagen umfunktioniert habe (hat ewig gedauert). Nun läuft es, allerdings gibt es manchmal Störungen, bedingt durch andere Scripts, die ich mir noch angucken muss.
Dafür benutzte ich Spritetest.lua (mittels dem ich auch 2 Images laden könnte, wodurch der Hud animiert wäre) und ein einfaches LoadImage-Script.
– Nun muss ich mal schauen, wie ich die AI einstellen kann, dass sie mich auch angreift, weil im Moment sind die Gegner nicht wirklich aggro und jo, das ist nicht wirklich Sinn der Sache^^
Des Weiteren möchte ich eine Map einbauen. Ich hab sie schon und sie funktioniert zum Teil auch, ich muss nur noch verstehen, wie ich es anstellen kann, dass der Spieler auf der Map zu sehen ist (funktioniert schon) und aber auch dem Weg folgt, den er gerade geht.

Gameguru Projekt – Minfeld #1.2 – neue Scripts & neuer Hud

Die Scripts, die ich in meinem Projekt nutze, stammen vorwiegend von Gameguru-Nutzern, Gameguru-Programmierern und direkt  von Gameguru. Ich bin noch nicht soweit ein eigenes Script zu schreiben, kann sie aber umfunktionieren und graphische Veränderungen vornehmen. Die Sphere oder bspw. der Kubus mit meinem beweglichen Bild oder mit dem Weltall-Foto sind Meshes, die ich mit Blender sowie Strata Design 3D SE entworfen habe. Für die Dynamik verwendete ich einen Gameguru-Effekt, den ich im Script miteingebunden habe. Der Hud wird sich möglicherweise noch ändern, doch ich wollte mal gucken, ob ich sowas überhaupt kann und es hat geklappt. Dank Usern bzw. Programmieren, wie  BYZMODZ, Sparckman, Acid, Tarkus1971, rolfy, Hockeykid, Corrosion, Chris Stapleton, Mikazuki, Paul Cuffe, dagored, und bestimmt vielen anderen, konnte ich professionelle Funktionen im  Spiel einfügen, sodass es so langsam wirklich spannend und spielenswert wird. Deren Scripts findet man im Gameguru-Forum, auf den Seiten der User oder im Game Creator Store. Ich finde es wirklich mega geil, dass Künster ihre wirklich wertvollen Scripts verkaufen können, denn so haben sie die Möglichkeit mit ihrem Hobby Geld zu verdienen und zudem machen sie unerfahrene LUA-Neulinge glücklich. Gameguru ist aus meiner Sicht ein mega tolles Programm, mit dem ich mir meinen Traum erfüllen kann, mein eigenes Game zu gestalten und die Scriptsprache zu lernen. Nebenbei lerne ich den Umgang mit Grafik- und Animationsprogrammen. Ich weiß nun auch wie man Meshes erstellt. 🙂 Hammer!
Gameguru stellt nebenbei richtig gute Tutorials zur Verfügung, den Hud konnte ich bspw. anhand dieses Tutorials erstellen:

Dieser Dialekt ist so hammermäßig, dass ich mir schon nur deswegen Tutorials dieses Gurus (Gameguru Lee) gerne anschaue, mal abgesehen davon, dass sie wirklich sehr hilfreich sind.

– Der Ton zum Text stammt momentan nur von mir, durch das Programm „Audacity“ konnte ich meine Stimme verzerren und sie den Charaktern anpassen. Ich habe aber vor auch echte männliche Stimmen mit einzubauen…dazu brauche ich jedoch noch etwas Überredungskunst xD

 

Gameguru Projekt – Minfeld #1.1

Das ist jetzt mal das Gerüst des beginnenden Spiels.
Die Handlung steht nur zum Teil fest, da ich es spiele und währenddessen weiterentwickle. Aus diesem Grund sind Nachrichten, sowie Ton und Bild noch wandelbar. Ich möchte jedenfalls ein Psycho-Horror-Spiel daraus machen und werde mich mit Sicherheit an Games wie „Silent Hill“ richten.

Mein Ziel ist es eigens entworfene Charakter mit einzubringen, doch ich habe es leider noch nicht geschafft diese in lebendiger Form mit einzubeziehen. Deswegen ist der immer wieder erscheinende Alex unbeweglich wie eine Statue…doch das wird sich hoffentlich noch ändern.


Die Erstellung eines Charakters ist mega mühsam, wenn man Mesh sowie Texuren und Animation von Hand entwirft. Momentan nutze ich Programme wie „Blender„, „Strata Design 3D SE„, „Crazybump„, „NORMALIZATOR“ und „Makehuman“ um meine eigene Grafik ins Spiel mit einbringen zu können. Makehuman nutze ich deswegen, weil ich es noch nicht geschafft habe einen animierten Charakter ins Spiel zu importieren. Alle Charakter die ich bis jetzt importiert habe, sind unbeweglich (obwohl sie Animation sowie Textur enthalten würden) und ohne Textur… Die Textur wird nur bei menschlichen Objekten berücksichtigt und ich habe noch nicht verstanden warum.


Ich habe mich für Gameguru entschieden, da ich mich noch komplett einüben muss und dieses Programm ist von der Bedienung her sehr einfach nebenbei wird es stetig weiterentwickelt. Grafisch ist es etwas veraltet, doch soweit ich verstanden habe wird die gesamte Grafik-Engine reformiert, um DirectX 11 und PBR Rendering verwenden zu können.
Einige der Scripts stammen von Gameguru-Nutzern, die ich verwendet und teils auch abgeändert habe. Sie sind mir eine große Hilfe: BYZMODZ , rolfiusSparckman, Acid, Mikazuki, t1971, Moshroom, Paul Cuffe,…
Jo, so viel zum Minfeld-Projekt 🙂

Castlevania: Lords of Shadow – Der dunkle Fürst der Lykaner (Bosskampf)

castlevania_los_ultimate_edition___icon_by_blagoicons-d9z52ad

Ich war echt am Verzweifeln, als ich mich diesem Bossgegner stellen musste. Der dunkle Fürst der Lykaner war alles andere als einfach und ich war nahe dran aufzugeben, doch da ich unbedingt weiter kommen- und neue Welten erkunden wollte, gab ich nicht auf und nach unzähligen Malen harten Kampfes, schaffte ich es … wenn auch mit großer Mühe.

Murdered Soul Suspect

murdered_soul_suspect_by_alexcpu-d7kcn8v

Bei Murdered Soul Suspect übernimmt der Spieler die Rolle des Ronan O’Connor.
Ein etwas ungewohnter Part, denn Ronan ist bereits zu Beginn des Spiels tot. Er ist ein soeben ermordeter Cop, der in einer Zwischenwelt erwacht und seinen eigenen Tod miterlebt.  In dieser Welt gefangen muss er einen Weg nach draußen finden, indem er seinen eigenen Fall löst, bzw. seinen Mörder entlarvt.
Somit begibt man sich in Murdered Soul Suspect auf die Suche nach dem wahren Grund des Mordes und tastet sich an verschiedenen Verbrechensschauplätzen an die Hintergrundgeschichte heran. Man sammelt Hinweise um weitere Spuren aufzudecken, schlüpft in diverse Körper um deren Gedanken zu lesen oder deren Notizen zu studieren. Für weitere Spannung sorgen unter anderem die Dämonen, die in der Zwischenwelt ihr Unwesen treiben und nach Geistern jagen. Dadurch, dass auch Ronan ein Geist ist, muss er sich natürlich vor ihnen in Acht nehmen und vor ihnen flüchten oder sie von hinten angreifen, was nicht immer so einfach ist.

– Auch wenn Murdered Soul Suspect nicht wirklich gut bewertet wurde, gefiel mir dieses Action-Adventure und Stealth kombinierende Videospiel sehr. Ich empfand es als äußerst spannend und auch als herausfordernd, denn die Dämonen – von denen man gejagt wird – sind in Salem zahlreich vertreten und nicht immer so leicht zu meistern.
Ich persönlich hatte nur eines zu bemängeln und zwar die Tastenbelegung, wodurch ich häufig in Schwierigkeiten kam. Dadurch, dass ich mit der Tastatur nicht wirklich gut zurecht kam, möchte ich es jetzt mal mit dem Controller durchspielen, da mir das Spiel ansonsten wirklich gut gefallen hat.

The Witcher 2

Geralt_inv

Ich spiele ja schon seit einer ganzen Weile the Witcher 2. Anfangs war ich noch nicht so begeistert von diesem Action-Rollenspiel. Einerseits, weil die Enhanced Edition zu Beginn des 1. Akts einige Fehler aufwies, die nur mit mühevoller Suche im Internet gelöst werden konnten und andererseits weil ich die Dialoge im Spiel mehr oder weniger als etwas eintönig empfand. Man kann nicht wirklich mit den NPC’s reden, sie wiederholen ständig dieselben Sätze und sind in keinster Weise hilfreich, was das Lösen der Quests betrifft. Es sind nur gewisse Charakter, die tatsächlich ansprechbar sind und auf vorgefertigte Fragen antworten. Dadurch, dass der Witcher generell sehr gut bewertet wurde, hatte ich natürlich ziemlich hohe Erwartungen. Ich bin ein großer Fan von Rollenspielen, insbesondere von Fantasy-Rollenspielen, die alle ein ähnliches Muster aufweisen. Bei the Witcher 2 stört mich unter anderem die Kartenansicht, auf der man den Zielpfad leider nicht markieren kann, wodurch man ständig die Karte öffnen muss, was logischerweise deutlich zeitaufwändiger ist. Doch auch wenn es – aus meiner Sicht – einiges zu bemängeln gibt, finde ich dieses Spiel sehr spannend. Es ist ein abwechslungsreiches Game, mit wirklich anspruchsvollen Gegnern. Und je mehr man in diesem Rollenspiel vorankommt umso mitreißender wird es. Besonders schön finde ich die Cutszenen, die unter anderem die Beziehung zwischen dem Hexer und seiner Freundin Triss verdeutlichen, sie zeigen unverpixelte, erotische Szenen, die man ansonsten in Spielen mehr oder weniger vermisst. Außerdem spielt man mit verschiedenen Völkern oder Klassen zusammen, wie beispielsweise Elfen, Zwergen, Menschen, Zauberern und Hexern,… Ich habe mich – wie immer – auf die Seite der Elfen gestellt und kämpfe nun seit geraumer Zeit an ihrer Seite. Einen weiteren Pluspunkt stellen für mich die Hintergrundgeschichten der jeweiligen Hauptcharakter dar, die relativ dramatisch und somit auch sehr mitreißend sind, wodurch man Sympathien entwickelt und sich auch gerne für die jeweilige Person einsetzt.
The Witcher 2 ist ein sehr schönes Spiel, welches zwar ein paar Mängel aufweist, doch absolut spielenswert ist. Die spannende Handlung und die anspruchsvollen sowie abwechslungsreichen Quests, die schönen Cutszenen und die mitreißenden Hintergrundgeschichten der Mitstreiter sorgen für die nötige Neugier und fordern einen nahezu heraus weiter zu spielen.

MURDERED SOUL SUSPECT

bei MURDERED SOUL SUSPECT habe ich auch kurz reingeschaut, trotz nicht all zu guter kritik hab ich einen guten eindruck. zumindest grafisch ist das game hammer und für den ersten eindruck kommt mir die geschichte des spiels recht spannend vor.
hier ein paar screens:

– ka warum dieses spiel kritisiert wird, ich finde es überhaupt nicht langweilig, im gegenteil. das einzige was ich zu bemängeln habe, ist die steuerung. als geist kann man zwar nicht mehr sterben aber ganz so einfach ist es doch nicht, denn man wird von dämonen gejagt, vor denen man entweder flüchten muss, indem man sich versteckt oder indem man den dämon besiegt und da liegt der haken. denn die tastenkombi ist bei jener aktion nie gleich (R, linke maustaste und ein buchstabe, doch immer ein anderer), wodurch man in der eile schnell mal abgemurkst wird und ich muss jedes mal auf die tasta gucken, weil ich nicht blind schreiben kann. dadurch verliere ich zeit und kratze oftmals deswegen kläglich ab. ansonsten finde ich – bis jetzt zumindest – Murdered – Soul Suspect richtig toll, da es mal vollkommen was anderes ist.

– zooo, bin gerade am verzweifeln, weil ich es nicht schaffe die dämonen am friedhof zu vernichten. daher hab ich mir ein video auf youtube gesucht, um zu gucken wie andere das so hinkriegen. lustig, dass über den controller immer die selben tasten verwendet werden um die mobs auszuschalten, auf der tastatur ist es etwas schwieriger und genau deswegen scheitere ich, weil ich jedes mal auf die eingeblendete tastenkombi warten und dann auf die tasta gucken muss. jo, aber ich versuchs mal so zu machen wie der typ mit der schönen stimme (seine kommentare sind zum brüllen 😀 …hab mich teils totgelacht) :

mal gucken wie er das rätsel löst:

ich gebs auf, habs jetzt echt x mal versucht, ohne erfolg. entweder nimmt es mir die tasten nicht an oder ich verpasse meinen einsatz, weil ich nach der taste suchen muss… nicht ohne grund spielen auch pc spieler dieses game mit dem controller -.-

dämonen

– schlussendlich hab ich es doch mit mühe geschafft, das problem lag an den unterschiedlichen tastenkombinationen, ich nahm an, dass sich nur die 2. taste ändert (R festhalten, dann irgend ein buchstabe mit linker maustaste), doch es ändert sich auch jedes mal die maustaste, entweder linke oder rechte. da ich immer die linke maustaste gedrückt hielt, brach es oft meinen angriff ab, weil ich eben die rechte maustaste drücken sollte. in der eile achtete ich nicht darauf. echt übel sowas und noch übler, dass man die steuerung nicht anpassen kann!! naja, was solls…ich bin weiter gekommen. ansonsten würde mir das spiel voll gut gefallen, wenns nicht dieses steuerungsproblem gäbe.

– wow, ich habs geschafft und Murdered – Soul Suspect zuende gespielt. ich konnte nicht aufhören, selbst wenn ich diverse probs mit der tasta hatte und richtig am rumbrüllen war. ich habs x mal abgebrochen weil ich gewisse abschnitte 100e male von vorn durchspielen musste, ohne erfolg. leicht frustriert und voller ärger spielte ich doch weiter, denn ich wollte unbedingt wissen wer der glockenmörder ist und warum diese kranken morde. fesselnd und zudem ein grafisches erlebnis! tolle charaktere, mit extrem starker mimik. öhm…ein geiles game 🙂