Blender Facebuilder – Artwork

Vor ein paar Monaten testete ich Blender’s Facebuilder und erstellte eine 3D Version meines Kopfes, bzw. meines Gesichtes.
Wirklich viel hatte ich damit nicht gemacht gehabt, ich wollte das Addon nur mal testen. Vor ein paar Wochen jedoch versuchte ich ein Bild daraus zu machen und ich bin recht zufrieden damit. Zusätzlich versuchte ich ein paar Horrorbilder aus meinem Kopf zu machen, sie sehen recht witzig aus.

Hier meine Facebuilder Artworks:


Die Augen erstellte ich mittels dem Tutorial von CG Cookie.

3D Äpfel

Gestern war ich damit beschäftigt das Tutorial von CGBoost zu verfolgen. Ich begann es beim 3. Teil, weil ich mich mit den gängigen Befehlen in Blender schon vertraut gemacht habe. Einen Apfel konnte ich auch vor dem Tutorial erstellen, doch dadurch, dass Zach Reinhardt alles sehr genau erklärt und wirklich gute Tipps gibt, wollte ich es mir anschauen. Ich bin vom Ergebnis begeistert und konnte sehr viel aus diesem Tutorial lernen. Ich dachte immer BlenderGuru wäre der Beste, was das genaue Erklären betrifft, doch Zach kommt ihm mit Sicherheit sehr nahe.

Hier meine Äpfel:

Echt super coole Äpfel! Einzig mit meinen Wassertropfen war ich nicht zufrieden. Also erstellte ich ein paar Äpfel mit Metaball-Wassertropfen. Leider nur ein paar, weil diese in Kombi mit den Metaball-Tropfen regelrechte lags verursachten, dass es fast unmöglich war weiter zu arbeiten, daher beließ ich es bei den paar Äpfeln ohne den ganzen Rest, leider. Mein PC ist eigentlich top und müsste mit Blender locker klar kommen, aber manchmal kommt es zu unerklärlichen Problemen. Möglich auch, dass Zach deswegen keinen Metaball für seine Äpfel nutzte, keine Ahnung.


Ich werde CGBoost auf jeden Fall weiterhin verfolgen und mit Sicherheit sein kostenpflichtiges Tutorial demnächst machen…muss noch sparen 😀



3D Heißluftballon

Letztlich wollte ich ein paar Bilder mit Heißluftballons machen, weil ich mir dachte, dass diese vom Aufbau her nicht schwierig zu machen sind… denkste^^ , besonders wenn man möchte, dass sie echt aussehen.
Nebenbei wollte ich die Ballons auf einem Wolkenteppich schweben lassen, wodurch ich mehrere Tage gebraucht habe um etwas zu schaffen was einigermaßen akzeptabel aussieht. Mit dem Ergebnis bin ich noch nicht zufrieden, ich muss den Ballon weiter bearbeiten, doch hier mal meine ersten Versuche:

Für den Wolkenhimmel nutze ich ein Tutorial von Blenderguru, den Ballon hab ich ohne Tutorial gemacht, weil u.a. keines gefunden habe, wo näher ins Detail gegangen wurde.

Nebelszenen

Gestern war ich dabei diverse Nebelszenen zu erstellen. Es dauerte eine ganze Weile, bis ich den Nebel so hatte wie ich ihn haben wollte. Als Motiv nutze ich die Brücke aus dem Video von TopChannel1on1, zusätzlich holte ich mir davon hilfreiche Tipps für den Nebel, der gerade für Szenen dieser Art sehr wichtig ist.
Hier meine ersten Ergebnisse, die natürlich noch ausbaufähig sind:


Wolkenkratzer Sci-Fi 3D Szene

Gestern folgte ich wieder einem Tutorial von TopChannel1on1, wobei es darum ging, eine Szene aus einem speziellen Bild nachzubauen.
Hier der Link zum –> Tutorial

Eine wirklich tolle Übung, von der sich das Ergebnis sehen lassen kann. Ich habe diverse Szenenbilder und auch eine Animation erstellt, wobei das Video von nicht sehr guter Qualität ist, weil ich die Rendereinstellung sehr niedrig gehalten habe um Zeit zu sparen. Bei den Bildern hingegen nutzte ich eine hohe Anzahl der Rendersamples.

Hier meine Arbeiten:

Die Partikel, die man auf den letzten beiden Bildern sehen kann sind mittels des Particlesystems in Blender erstellt worden. Sie sehen zwar nicht ganz so aus, wie ich mir das vorgestellt hatte, doch sie kommen meiner Idee nahe.

Hier das Testvideo dazu (nicht gute Qualität):

Chamäleon 3D Animation – Ostern

Mittlerweile konnte ich drei Animationen meines Chamäleons erstellen. Drei deswegen, weil in jeder Animation immer irgend etwas nicht gepasst hat. Einmal wars der Kehl- und Rückenkamm, dann die Armatur und nun sind es die Einstellungen der jeweiligen Knochen.
Trotzdem gefallen sie mir und irgendwie tue ich mich schwer zu entscheiden, welches nun das beste von den Dreien ist.
Ich taste mich voran und werde von mal zu mal besser. Animationen dieser Art sind für mich noch relativ neu, zumal ich die diversen Befehle für die Knochen noch nicht kenne.
Hier die drei Videos meines Osterhasen-Inns-Chamäleons:

Ich wünsche euch – trotz der momentanen Umstände – ein fohes Osterfest!

Problem gelöst

Ich hab nun das Problem mit dem Rücken- und Kehlkamm gelöst, man muss in der Pose Mode den jeweiligen Kamm mit automatic weights versehen und ihn nicht mit dem mesh verbinden (strg +J), nur object keep transform! Nun schein es hinzuhauen, ich kann zwar die komplette Animation nochmal machen, aber nun richtig und ohne herumfliegende Kämme 😀

Auf dem dritten Bild sieht man noch den herumfliegenden Rückenkamm, beim letzten Bild hingegen zieht er im Groben und Ganzen mit dem Körper mit 🙂

3D Inns-Chamäleon – Details

Ich bin gerade dabei dem Chamäleon ein paar Details hinzuzufügen.

Es war schon alles fertig, bis ich feststellen musste, dass selbst dem Mesh beigefügte Objekte (mittels StrG + J) von der Armature nicht wirklich oder nur zum Teil übernommen werden. Dies ist tragisch, denn somit schweben die beigefügten Objekte – bei einer Animation – in der Luft.
Um dies zu verhindern, muss man die Armature vom Mesh trennen (clear parent in Pose Mode), die Objekte hinzufügen und dann erst das Mesh mit der armature vereinen. Ich werde dies heute versuchen und hoffen ein positives Ergebnis zu erreichen.
Es ist sehr frustrierend, aber das sind halt Fehler, die man als Anfänger macht. Ich hoffe, dass es hinhaut, denn ohne Details sieht das Inns-Chamäleon bei Weitem nicht so schön aus. Doch grundsätzlich sollte es möglich sein weitere Objekte hinzuzufügen. Ich werde berichten…

Inzwischen hab ich mal den Rücken- und Kehlkamm, die Zunge sowie die Krallen hinzugefügt. Jetzt fehlt noch die Bearbeitung der Pfoten. Ansonsten bin ich am überlegen, ob ich noch die Augen oder die Stirn schmücken soll.

Eigentlich hat das Chamäleon 3 Zehen pro Seite, innen wie außen, doch irgendwie hatte ich generell Schwierigkeiten die Pfoten, sowie auch die Beine zu machen.

Ich hab nun alles gemacht und das Mesh mit all seinen Zusätzen geriggt. Der Kehlkamm scheint nun keine Probleme mehr zu verursachen, doch der Rückenkamm folgt trotz Zusammenfügung, nicht dem animierten Mesh. Auch eine Zehenkralle macht was sie will^^
Leider weiß ich nicht wie ich dieses Problem lösen kann, meine letzte Vermutung ist das Weight Painting, dass ich damit noch Einiges anpassen muss…wir werden sehen :-/

Es funktioniert! Mein Inns-Chamäleon <3

Nach langem Herumprobieren und Studieren hat es endlich geklappt!
Das Chamäleon ist nun animierbar 🙂

Ich finde es mega schön ❤ und bin extrem glücklich darüber mein selbstgebautes, selbstgeriggtes und selbsttexturiertes Chamäleon zu besitzen! Mein erster, komplett selbstgemachter Charakter!
Mein Inns-Chamäleon ❤
Jetzt fehlt nur noch die Zunge die Dingens auf dem Rücken…dann ist es fertig =)

Ach ja, die Füßchen müssen noch bearbeitet werden und die Krallen fehlen noch 🙂

3D Chamäleon – Probleme beim Riggen

Wie bereits vermutet, bereiteten mir die geneigten Beinchen beim Riggen Schwierigkeiten. Somit musste ich sie neu machen, was mir allerdings nicht so schwer fiel, da sie mir eh nicht gefielen. Nun hat das Chamäleon Giraffenbeine xD …doch durch das Skelett, das ich heute erneut erstellen werde, werden sie nicht mehr wie Stelzen aussehen, da sie durch das Animieren gebeugt werden und somit die gewünschte Länge erhalten.
Das Riggen ist echt mühsam, weitere Probleme hatte ich mit den Augen, die ich natürlich nicht mit dem restlichen Körper vereinen möchte, weil sie ansonsten unbeweglich wären. Doch aus diesem Grund bleiben sie des öfteren nicht an ihrem Platz.

Armature:

Schlussendlich waren sie doch zu lang 😀 …ich dreh bald durch^^





3D Chamäleon

Heute hab ich mir ein Chamäleon gebaut, weil ich mit dem alten nicht ganz zufrieden war. Dadurch, dass ich es animieren möchte, brauchte ich eines, bei dem die Augen beweglich sind und die Zunge animierbar ist. Aus diesem Grund hab ich ein neues Inns-Chamäleon gemacht.
Es ist noch nicht ganz fertig, es fehlen noch ein paar Details, aber ich bin recht zufrieden und ganz besonders gefällt mir die Textur, die ich anhand unzähliger Nodes zusammengestellt habe.

Hier Die ersten Bilder meines Chamäleons:

Dadurch, dass es noch keine Armatur (Skelett) hat, ist es noch etwas starr, aber demnächst werde ich ihm eine bauen 🙂 …mal hoffen es haut hin^^
Ein derartiges Mesh zu riggen ist nicht ganz so einfach, aber wenn es gelingt, dann kann man es animieren wie man will und tolle Videos draus machen 🙂

3D Animation – Ostereier

Ich bin gerade dabei zu lernen, wie man Charakter animiert. Aus diesem Grund hab ich meine Eier – die ich gestern erstellt hatte – in Eierköpfe umfunktioniert und ihnen eine Armatur verpasst. Die kleine Animation ist schon fertig, ich muss sie nur noch rendern. Das Rendern dauert jedoch einige Stunden, da ich mit Cycles rendere. Deswegen gibts momentan nur Bildausschnitte dazu, aber wenn das Video fertig ist, werde ich es posten.

Es wird nur eine ganz kurze Animation sein, weil es ansonsten einfach zu lange dauern würde, doch ich kann zukünftig weitere Videos erstellen und sie am Ende zusammenfügen. Es ist meine erste Animation dieser Art, daher nur was Kleines, aber was Süßes 🙂

Das Video ist fertig, es sind nur ein paar Sekunden, aber es lässt sich ja noch erweitern 🙂
Es ist eine gute Übung zum lernen^^

Das Rendern ging eh relativ schnell, ich glaube es dauerte ca.1 Stunde und etwa 30 Min. Echt super! Die Szene verfügt über wenige Elemente, daher müssen nicht viele Texturen und Co. geladen werden, deswegen gings recht zügig.

Eier?

Heute brauchte ich eine Pause von meinen 3D Häusern und, da bald Ostern ist, wollte ich ein paar 3D Ostereier bauen.
Schlussendlich kamen am heutigen Tag, Drachen-, gepellte-, halbierte- , metallisierte- und normale Eier bei raus.
Hier ein kleiner Einblick meiner heutigen Beschäftigung:

Bei der Eierschale des halb gepellten Ei´s ist mir leider ein Missgeschick passiert, doch ich werde das komplette Ei demnächst noch mal machen.

Hier ein recht gutes Tutorial zu den Eiern auf im blauen Teller:

Und hier ein Tutorial zu den Dracheneiern: