Kingdoms of Amalur: Reckoning

kingdoms_of_amalur

Das Action-Rollenspiel Kingdoms of Amalur: Reckoning beginnt etwas ungewöhnlich, denn in der zweiten Videosequenz, die wir zu Gesicht bekommen, wird unser vermeintlich lebloser Körper auf einen Leichenberg geworfen.
Glücklicherweise sind wir jedoch nicht tot, aufgrund eines sogenannten Seelenquells der über lebenswichtige Eigenschaften verfügt.
Wir müssen mit unserem neu geborenen Körper einen Weg nach draußen finden. Dabei begegnen wir – neben freundlichen Gnomen – auch diversen Gegnern, die actionreiche Kämpfe erfordern, wodurch uns nebenbei das dynamische Kampfsystem näher gebracht wird.

Kingdoms of Amalur: Reckoning spielt in einer Fantasywelt namens Amalur, die von Gnomen, Feien, Menschen, Dunkelelfen und vielen anderen Völkern bewohnt wird. Die Tuatha Deohn, einst friedliche Dunkelelfen, stellen einen übermächtigen Feind dar, der bekämpft werden muss. In Amalur herrscht ein lang andauernder Krieg, der die sterblichen Bewohner der Feienlande in eine verzweifelte Lage zwingt. Der scheinbar unausweichliche Untergang, kann jedoch – durch den Spielercharakter – aufgehalten werden. Und so kommt unser Held ins Spiel, wenn auch – zu Beginn – mit leblosem Körper.

Ich habe Kingdoms of Amalur: Reckoning gestern begonnen und es hat mich auf Anhieb in seinen Bann gezogen. Dazu muss ich allerdings sagen, dass ich von der Grafik, bzw. vom Erscheinungsbild der unterschiedlichen Völker, nicht sonderlich begeistert bin. Grafisch machte mir das Spiel einen eher „kitschigen“ Eindruck. Es ist vielmehr die spannende Geschichte und der ausbaubare Charakter, der meine Aufmerksamkeit erregte. Besonders interessant finde ich, dass in diesem Action-Rollenspiel die verschiedenen Klassen individuell anpassbar sind, was in derartigen Spielen, normalerweise nur selten oder gar nicht vorkommt. Demnach entwickelt sich die Charakterklasse je nach Spielweise des Spielers weiter, wodurch unser Held stetig verändert werden kann. Ein weiterer Pluspunkt dieses Games ist die riesige Erkundungswelt, die mit mitreißenden Geschichten und spannenden Handlungssträngen auf sich aufmerksam macht.
Ich jedenfalls, kann es nicht erwarten weiter zu spielen!