Halloween Testanimation

In den letzten Tagen erstellte ich ein paar Kürbisse für eine Halloween-Animation, die mir recht gut gelungen sind. Es fehlte mir jedoch ein passender Hintergrund, um die kleinen Leuchtefratzen in Szene setzen zu können.

Schließlich fand ich ein Tutorial von Polygon Runaway, das die perfekte Szene für eine Halloween-Animation liefert und mir eine schnelle Testanimation ermöglichte.

Hier meine Halloween-Testanimation:

Halloween Testvideo

Ich finde sie ist recht gut geworden, es fehlen nur noch ein paar animierte Gräser und die Vögel – die man leider nicht sieht – sollten dann noch von rechts nach links über den Bildschirm, am Mond vorbei fliegen. Zusätzlich möchte ich noch einen schmutzigen Spielball aus dem Bild herausrollen lassen…das werde ich demnächst machen und natürlich das Video selbst etwas beschriften.

3D Wolfsspinne

Meine Spinne ist nun fertig. Ich hatte etwas länger gebraucht, da ich mit meinem ersten Versuch meiner Spinne nicht zufrieden war. So ganz zufrieden bin ich immer noch nicht, weil ich Schwierigkeiten mit dem Fell habe, das nicht wirklich dort wächst wo ich es haben will, aber im Groben und Ganzen ist es eine coole Spinne.

3D Wolfsspinne

Ich bin gerade dabei den Online-Kurs  „Spiders and insects creation from scratch“ zu verfolgen. Dieser wird ebenfalls vom Dozent Julien Deville geführt. Da ich sehr zufrieden mit seinen Lehrmethoden war, wollte ich mir auch diesen Kurs anschauen, zumal ich eh schon lange vor hatte mir ein Tutorial zu suchen, welches erklärt wie man Insekten mit Blender macht.
Das Tolle dabei ist, dass er auch zeigt, wie man die Spinne riggt und anschließend animiert.

Hier mein erster Anlauf:

Ich freu mich schon aufs Ergebnis 🙂

Wolkenkratzer Sci-Fi 3D Szene

Gestern folgte ich wieder einem Tutorial von TopChannel1on1, wobei es darum ging, eine Szene aus einem speziellen Bild nachzubauen.
Hier der Link zum –> Tutorial

Eine wirklich tolle Übung, von der sich das Ergebnis sehen lassen kann. Ich habe diverse Szenenbilder und auch eine Animation erstellt, wobei das Video von nicht sehr guter Qualität ist, weil ich die Rendereinstellung sehr niedrig gehalten habe um Zeit zu sparen. Bei den Bildern hingegen nutzte ich eine hohe Anzahl der Rendersamples.

Hier meine Arbeiten:

Die Partikel, die man auf den letzten beiden Bildern sehen kann sind mittels des Particlesystems in Blender erstellt worden. Sie sehen zwar nicht ganz so aus, wie ich mir das vorgestellt hatte, doch sie kommen meiner Idee nahe.

Hier das Testvideo dazu (nicht gute Qualität):

Simulation von Wasser mit Blender

Ich bin gerade dabei zu lernen, wie man mittels Blender Flüssigkeit simulieren kann, da ich gerne eine Animation erstellen würde, bei der ein Eiswürfel ins Wasserglas fällt oder bei der ein Zuckerstück in die Kaffeetasse fällt. Doch bevor ich das versuche, muss ich erst mal verstehen, wie man ein einfaches Wasserbecken beweglich macht.
Momentan rendert mein PC die erstellte Animation.

Hier ein paar Momentaufnahmen, bis der Film fertig ist:

Hier das Video zu meiner Wassersimulation mit Blender

hover/ onmouseover

Ich hatte schon lange vor mal einen Bildeffekt zu schreiben, der mittels :hover und onmouseover mehrere Overlays erzeugt. Heute hab ich es ausprobiert und es funktioniert 🙂
Hier mein hover-/onmouseover-Effekt mit einem David Bowie Image, von dem ich die Farben jeweils verändert habe, damit sich die Images voneinander unterscheiden und das Gesamtbild somit effektreicher gestalten :

hover/ onmouseover

Und hier noch die onclick-function, die bewirkt, dass das blau-graue Bild nach links verschoben wird :

onclick

GEWONNEN! 1. PLATZ!! =)

Mein Sternenhimmel hat gewonnen =)

Ich bin äußerst glücklich darüber, dass unser Trainer meinen Himmel als Gewinneranimation ausgesucht hat, denn das wollte ich natürlich auch erreichen 🙂


😀 nö, es war nicht die Belohnung, die mich anspornte, an diesem Himmel zu arbeiten, es ging mir mehr darum zu erreichen, dass er gefällt …es war eine schöne Aufgabe 🙂

…wobei ich die beiden 2. auch super fand und wirklich gerne an dieser Animation gearbeitet habe. Es hat echt Spaß gemacht, es ist mein, eigens programmierter, kleiner Sternenhimmel – mit Ufo -…abgesehen vom kleinen Flugzeug, welches am untersten Rand des Himmels vorbei schwebt und den beiden – wunderschönen – Sternschnuppen, die den Mond überkreuzen, die ich in einen X-förmigen Verlauf umfunktionierte.
Es war wieder ein informativer und schöner Kursabend!

Ich hoffe, dass ich demnächst endlich mit meinen Projekten loslegen kann, denn ich freue mich- und warte schon lange darauf, endlich wieder Zeit dafür zu haben.

Gameguru Projekt: Minfeld – Blutwände und Lichtsäulen

Da ich mir für mein Spiel, von den Wänden rinnendes Blut vorstelle, bin ich gerade am Rumprobieren und Umfunktionieren. Ich muss noch eine passende Textur erstellen, damit man den Übergang nicht so deutlich sieht. Ich hatte jetzt eher mal den Effekt getestet und geguckt wie es aussehen könnte.

Diese Diashow benötigt JavaScript.


– Für ein gerade enstehendes Tattoostudio, benötige ich Neon- Lichtsäulen, deswegen hatte ich heute ein paar Testsäulen erstellt und, ich finds cool :). Am Ende werde ich mich für 2 davon entscheiden bzw. weitere erstellen.

Gameguru-Projekt: Minfeld – Neuer Versuch + Charakter-Importpannen

Ich bin gerade dabei alles neu zu gestalten, da es in Gameguru so unendlich viele Möglichkeiten gibt. Allerdings ist es nicht einfach eigene Objekte und eigene Charakter zu importieren, das ist viel Arbeit und nimmt eine Menge Zeit in Anspruch.
Ich lerne immer wieder neue Dinge dazu, wodurch sich dieses Projekt ständig wandelt.
Momentan habe ich einen Textur-Bug, wodurch importierte Objekte zusätzliche Texturen aufweisen, die in der eigentlich importierten Version nicht vorhanden sind. Ich verwende zurzeit die neue Beta-Review-Version von Gameguru, weswegen derartige Pannen normal sind…hoffe ich zumindest. Generell habe ich Probleme mit den Texturen, die ich im Anschluss zeigen werde. Ich kann nun eigene, animierte Charakter importieren, doch auch da gibt es Schwierigkeiten. Ich nehme jedoch an, dass sich das zukünftig ändern wird, weil genau daran gearbeitet wird, an der Mehrfach-Textur. Ich muss mich auch mit gewissen Programmen wie bspw. Substance Painter vertraut machen, mittels dem ich versuchen werde eigene Texturen zu kreieren, doch da alles in englischer Sprache ist, brauche ich dafür etwas länger.
Es wird ewig dauern, bis alles so sein wird, wie ich es mir vorstelle. Doch was solls, ich arbeite gerne daran und kann mich dabei entspannen.

Hier die Charakter Import-Pannen:

Einerseits gibt es Probleme mit Charaktern, die mehrere Texturen benötigen und andererseits verstellt es bei diversen Charaktern das Skelett, in der Regel sind es die Arme, die völlig deformiert sind. Manche Charakter funktionieren, allerdings nur komplett vorgefertigte.
Beim verzerrten-Arme-Bug weiß ich nicht so recht woran es liegt. die Charakter müssen mehrere male umgewandelt bzw. verändert werden, da es Probleme mit gewissen Einstellungen (triangular faces zu hoch) gibt. Somit müssen sie über Fuse oder Makehuman erstellt-, dann in Blender importiert, überarbeitet, in fbx umgewandelt und durch  FBX2GG 1.2 animiert werden. Dies führt schlussendlich dazu, dass Fehler oder nicht perfekt funktionierende Charakter importiert werden. Das liegt mit Sicherheit auch an Gamguru selbst, allerdings möchte ich bei diesem Programm bleiben, da ich daran glaube. Ich liebe Gameguru und diejenigen, die dahinter stecken. Man merkt einfach, dass hier mit Liebe gearbeitet wurde und, dass vor allem auch darauf geschaut wird, was der User haben möchte. Die legen sich ins Zeug, sie bemühen sich und das merkt man. Es wird sicher noch dauern, bis alles so funktioniert wie es soll. Doch ich bleibe dran, es wird schon noch hinhauen 🙂