Leaves: The Journey – zu Ende gespielt

leaves-the-journey-50349

Heute Nacht habe ich Leaves: The Journey beendet. Ich spielte es beinahe jeden Tag und hörte immer nur ungerne auf, da es für mich ein echt spannendes Game war. Es hat mich mega fasziniert! Ich kannte zwar Puzzle- und Erkundungsabenteuer,  jedoch keines in diesem kunstvoll- surrealen Rahmen. Man merkt einfach, dass mit viel Freude daran gearbeitet wurde. Die wunderschöne Hintergrundlandschaft, die unglaublich süßen Bewohner Bewohner 1, welche man nur mit der Lupe ausfindig machen konnte, die atmosphärische Musik, die teils wirklich kniffeligen Rätsel, die Geschichte um den Baum mit seinen Früchtchen und seinen verlorenen Blättern…  Früchtchen 1 Früchtchen 2 Ich war richtig traurig als es zu Ende war, doch andererseits froh, glückliche Bewohner und glückliche Früchtchen zu sehen…denn ich konnte ihnen alle 30 Blätter zurück bringen 🙂

Ein wirklich außergewöhnliches Spiel, das tatsächlich mit mit keinem seiner Art vergleichbar ist. Es ist ein erlebenswertes Kunstwerk!!

Es gibt nur einen einzigen negativen Punkt, der diesbezüglich zu erwähnen ist, der jedoch das Spielvergnügen nicht wirklich beeinträchtigt. Die Navigation weißt ab und an Fehler auf, wodurch der Navigationspfeil nicht immer eingeblendet wird. Dies lässt sich jedoch lösen, indem man kurz das Inventar öffnet und schließt.

LEAVES – The Journey (the art game)

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Schon seit einer ganzen Weile steht dieses Game auf meiner Einkaufsliste und heute Morgen habe ich es mir gekauft.
Bei LEAVES – The Journey handelt es sich um ein anspruchsvolles Erkundungs- und Puzzle-Abenteuer, welches mit einer besonders schön gestalteten Erkundungswelt (Mononino) auf sich aufmerksam macht. Der Spieler befindet sich in einer surrealen Traumwelt, wo er zu Beginn, einem wunderschönen, mit Früchtchen und grünen Blättern bestückten Baum begegnet. Doch plötzlich kommt ein starker Wind auf und der Baum verliert all seine Blätter. Nun liegt es am Spieler, die verlorenen Blätter wieder zu finden. Dies erreicht er indem er sich auf die Suche nach Hinweisen macht und diverse kniffelige Rätsel löst. Anhand äußerst schön gestalteter Minispiele tastet man sich voran, man sammelt, sucht nach Informationen, vergleicht Bilder, überlegt und löst.

Besonders erwähnenswert ist außerdem, dass dieses außergewöhnliche Spiel, von einer Künstlerin namens Evelyn Nohl entwickelt wurde. Sie studierte Kunst und Design an der Parsons School of Design in Greenwich Village (New York). Neben der Kunst, widmete sie sich auch der digitalen Welt, wodurch diese phantasievolle Mischung aus Kunst, Abenteuer und Puzzle möglich wurde. 
Eve Nohl ist eine Künstlerin aus Deutschland, die heute im schönen Chiemgau lebt, wo sie sich inspirieren lässt und künstlerisch tätig ist.

 

LEAVES – The Journey ist aus meiner Sicht ein einzigartiges Abenteuer, das den Spieler in eine fantastische Welt entführt, wo er sich mit seltsamen Kreaturen und geheimen Verstecken auseinandersetzen muss. Das kunstvolle Rätseldesign, die fordernden Puzzles, die einzigartigen Minispiele und der atmosphärische Soundtrack sorgen für ein besonderes Spielerlebnis, welches von Beginn an motiviert dem Baum mit seinen nörgelnden Früchtchen, seine  Blätter wieder zu bringen. Insgesamt muss der Spieler 30 Blätter wiederfinden.