Eier?

Heute brauchte ich eine Pause von meinen 3D Häusern und, da bald Ostern ist, wollte ich ein paar 3D Ostereier bauen.
Schlussendlich kamen am heutigen Tag, Drachen-, gepellte-, halbierte- , metallisierte- und normale Eier bei raus.
Hier ein kleiner Einblick meiner heutigen Beschäftigung:

Bei der Eierschale des halb gepellten Ei´s ist mir leider ein Missgeschick passiert, doch ich werde das komplette Ei demnächst noch mal machen.

Hier ein recht gutes Tutorial zu den Eiern auf im blauen Teller:

Und hier ein Tutorial zu den Dracheneiern:

3D Scene – Lichteffekte

Heute bin ich dabei die verschiedenen Lichter in meiner Scene einzustellen.
Anfangs ging ich davon aus, dass simple Emission Shader für die Straßenlaternen ausreichen würden:

Doch dem ist nicht so, damit das Licht reflektiert, sind zusätzliche Point-Lamps vonnöten.
Hier zwei Aufnahmen mit Point-Lamps:

Ich muss noch die Stärke der Lichter einstellen, in diesem Fall sind sie ein bisschen zu stark, doch ich finde, dass die Scene so auf jeden Fall besser aussieht. Das Fahrzeug im rechten Bild habe ich mir von TurboSquid heruntergeladen, es ist kostenlos erhältlich. In meinem Fall ist es noch etwas zu groß, ich werde es noch verkleinern, damit es zum Rest der Szene passt. Eigentlich wollte ich einen alten VW Käfer haben, aber da muss ich noch schauen ob ich einen finde oder im Fall einen nachbauen kann.
So sollte es passen:

Die coole Straßentextur stammt von Blenderguru, aus der Poliigon Texture Library, die man kostenlos herunterladen kann, auch die Textur der Steine im Wasser. Die Bordsteintextur konnte ich mit diesem Turorial erstellen:

Das Bordstein-Mesh (ein in die Länge gezogener Cube) hab ich mittels den Blender sculpting Tools bearbeitet.

und hier noch ein weiteres gutes Tutorial für einen Glas-Shader:

Später werde ich noch das Umgebungslicht etwas abdunkeln und Nebel einfügen, insofern ich es hinkriege^^
Hier erste Nebel-Tests:

Die beiden Aufnahmen erzielte ich durch Volume Scatter in den Worldeinstellungen. Das gefällt mir zwar recht gut, doch es ist nicht der Nebel, den ich mir für meine Aufnahmen vorgestellt hatte. Hier könnte ich zwar noch einen besseren Effekt mit den neuen Lichtern erzielen, doch ich möchte noch schauen, ob es möglich ist, einen Nebel am Boden einzufügen und nicht im gesamten Bild.
Ich drück mir die Daumen, dass es hinhauen wird und mache inzwischen mal ne Pause.


Hier ein super Tutorial von Ducky 3D, wie man einen animierten Nebel erstellt:

3D Häuser

Ich bin gerade dabei Mariahilf nachzubauen. Es ist natürlich nicht perfekt, da dies meine ersten Häuser sind, die ich ohne jegliche Hilfe anhand eines Fotos nachbaue. Es ist mal ein Anfang und noch lange nicht fertig, doch hier ein paar Bilder vom momentanen Zustand meiner 3D Häuser:

Die Regenrinnen muss ich noch verkleinern, auch die Farben sind nicht vollständig angepasst. Beim orangefarbenen Haus muss ich die Fenster noch machen, momentan schweben Platzhalter in der Luft, ich hatte keine Lust mehr Linien zu ziehen^^
Es ist noch einiges zu tun, aber ich bin zufrieden, zumal es mein erstes Werk dieser Art ist 😉

Kleiner 3D Teddybär mit Blender Sculpt Tools

Gestern konnte ich mal wieder mit Blender 2.81 arbeiten. Andrew Price stellte ein tolles Video bereit, mittels dem er erklärte, wie man mit den Blender Sculpt-Tools einen Teddybären erstellen kann.
Hier mein erstes Ergebnis, ich finde ihn voll süß 🙂

Amboss Mesh

Statt der Zitrusfrüchte verfolgte ich heute das zweite Tutorial von Andrew Price. Dabei ging es um die Erstellung eines Amboss-Meshes.

😀


Dies war für mich ein Stück weit schwieriger als der Doughnut, aber äußerst hilfreich, weil man mit jedem Tutorial neue Modelliermethoden erlernt und gleichzeitig auch weitere Möglichkeiten des Programms (Blender) kennenlernt. Echt super!

Hier mein Amboss ohne Textur:

Hier der gerenderte Amboss:


Mit dem Ergebnis bin ich nicht so ganz zufrieden. Ich hatte ziemliche Schwierigkeiten mit der Erstellung der Normal-Map, da ich ewig gebraucht hatte zu verstehen, dass ich unter der Render Engine Cycles, das Gerät (Device) auf CPU stellen muss, da ich diese normalerweise auf GPU habe und somit konnte ich die Map nicht „baken“. Erst nach einer Weile hatte ich es dann bemerkt, war aber ziemlich genervt. Das Tutorial ist schon älter, wodurch Andrew eine ältere Version des Programms nutzt und dadurch, dass sich bei der Version 2.8 Einiges geändert hat, musste ich ein paar Funktionen suchen.
Nichtsdestotrotz war mir das Tutorial sehr hilfreich, auch wenn der Amboss nicht perfekt ist.

3D Zitrusfrüchte im Wasser

Heute hab ich versucht meine – noch nicht so perfekten – Früchte zu animieren, indem ich sie ins Wasser tauchen hab lassen.
Die Aufnahme dazu ist noch nicht fertig, aber ein paar Bilder konnte ich davon schon machen:

Hier das Video dazu:

Zitrusfrüchte im Wasser

Morgen werde ich versuchen schönere Früchte und vielleicht auch Gemüse mit Blender zu machen. Ich wollte nur zuerst sehen, ob ich das mit dem Wasser hinkriege und wie es aussieht. Ich finde es sieht hammermäßig aus, nur die Früchte sollten ein bisschen wirklichkeitsnäher aussehen.

3D Kaffeetasse aus Glas

Gestern habe ich an einer 3D Kaffeetasse aus Glas gearbeitet. Das Ergebnis ist echt toll!

Heute werde ich jedoch erneut eine erstellen, damit ich mir diverse Schritte einprägen und sie noch besser gestalten kann. Nebenbei muss ich mir das Tutorial der Kameraeinstellung und der Positionierung des Lichts anschauen, weil ich damit echt noch Schwierigkeiten habe.

Vielen Dank Blender Guru Andrew 🙂 ein super Tutorial!

GAMEGURU – NEUES PROJEKT :D

Gestern hatte ich nach Langem mal wieder GameGuru getestet…mit meinem neuen PC! Funktioniert alles bestens, ohne Verzögerungen oder Ruckelei. Echt hammer!
Problem nur, dass ich das Meiste vergessen habe und nun alles neu erlernen muss. Heute versuchte ich eine Bump-map eines Pflastersteinbodens mittels Blender zu erarbeiten…leider hat sich Blender so krass verändert, dass ich erstmal nach allen Befehlen und Funktionen suchen musste.


Es ist extrem viel Arbeit, aber ich möchte es wieder versuchen, denn es macht wirklich Spaß und nebenbei lernt man mit diversen Programmen umzugehen und LUA-Script. Natürlich werde ich versuchen langsam daran zu arbeiten, damit ich nebenher auch andere Scriptsprachen lernen- und webdesignen kann.
Ich freue mich darauf und habe schon so ein paar Ideen, die ich umsetzen möchte…Ich werde euch informieren, sobald ich etwas neues gemacht habe 🙂

Also ich bin voll begeistert, denn man kann nun fbx-Dateien in GameGuru hochladen, nicht mehr directx bzw. .x-files.
Das ist echt super, denn so hauts auch problemlos mit dem Blender-Export hin. =)