The Dark Inside Me


Lord Astaroth

Ein psychologischer Point&Click-Horror-Adventure des Filmregisseurs Akçay Karaazmak.
Leider nur ein Point&Click-Adventure, der sich aber trotzdem allemal lohnt, denn die Zwischensequenzen sind auf jeden Fall sehenswert und echt beeindruckend.

-Der Protagonist erwacht in einem Krankenhaus, mit Handschellen an ein Krankenbett gefesselt. Schnell wird dem Spieler klar, dass er fliehen muss, denn draußen vor der Tür wartet bereits die Polizei auf ihn.
Anhand eines Gesprächs jener Polizisten, erfährt man, dass unser Protagonist Schlimmes erfahren hat und dem Tod knapp entkommen war.
Er selbst erinnert sich an gar nichts, jedoch während seiner Flucht, kehren diverse Erinnerungen wieder.

– Je nach dem welche Entscheidungen der Spieler im Verlauf des Games trifft oder wie er die Rätsel löst, setzt sich der Horror-Adventure fort, für jedes Rätsel gibt es mehrere Lösungswege.
The Dark Inside Me ist zwar relativ kurz, doch dadurch, dass es mehrere Lösungswege gibt, gewinnt es wiederum an spannender Spielzeit. Außerdem sind die zu lösenden Rätsel oft wirklich nicht einfach.

Mir hat das Spiel gut gefallen, auch wenn mich dieses suchende Herumgeklicke, generell ein bisschen nervt. Es ist auf jeden Fall ein einzigartiges Game, das in meiner Horror-Spielesammlung absolut nicht fehlen darf!

Hier ein paar Screenshots:



The Evil Within: Kapitel 7

jetzt bin ich wieder ein kapitel weiter, die folgenden monster konnte ich mühelos besiegen, ich hatte genügend munition und leben. selbst die beiden wächter der kirche konnte ich mit leichtigkeit schaffen. ich benutzte wie auch beim kettensägenvieh, die armbrust, mit der ich den wächter permanent einfrieren und anschießen konnte, beim zweiten wächter genauso. beim hund, wenn man dieses wesen noch als hund bezeichnen kann, kamen die granaten zum einsatz und das ding war tot^^
gerade eben sind wir erneut ruvik begegnet 🙂 , wie erwartet hob er wie immer seine hand, doch diesmal ohne blutiges ergebnis, ich wirbelte durch die luft und kam in den katakomben der kirche wieder zu mir.
hier ein paar screenshots:

2015-11-08_00005 2015-11-08_00006 2015-11-08_00008 2015-11-08_00009 2015-11-08_00011 2015-11-08_00013 2015-11-08_00014 2015-11-08_00015

bevor ich weiter spiele, gehts erst mal ab in die küche. heute gibt es rosenköhlchen, 2 kleine pellkartoffeln, einen roterübensalat und 2 eier. eigentlich gibt es ja sonntags immer nudeln, brot oder reis, weil ich das unter der woche nicht esse, aber irgendwie beeinflussen mich diese bücher, die ich gerade lese so dermaßen, dass ich heute mal drauf verzichten möchte :/

so!^^

mal gucken wie es weiter geht 😉

momentan bin ich bei diesem mob hier angekommen:

1432849481_The-Keeper

ist er nicht niedlich? 😀 -.-
…solange er sich nicht meinen kopf mit seinem hammer vornimmt… O_o e s wird mir mit sicherheit bevorstehen, ich weiß es!

kleiner blick in die zukunft:

kistenkopf
gerade vorher bin ich dank dieses kistenkopfes (tresorkopf), von einer herabfallenden falle plattgedrückt worden.  es wird ein harter kampf, das weiß ich auch mit sicherheit^^ doch dem stelle ich miich morgen 😉

The Evil Within

so, das spiel ist startbereit, ich habe es natürlich schon angetestet und einige grafikeinstellungen sowie tastenbelegungen verändert, damit es auch flüssig läuft. bei der optimalen grafikeinstellung läuft das game, wie erwartet, nicht flüssig, da mein pc nicht die optimalen bedingungen erfüllt. deswegen musste ich alles einwenig runterschrauben. doch durch die notwendigen einstellungen, läuft es nun einwandfrei 🙂
ich bin begeistert, aber ich muss sagen, dass es bereits zu beginn nicht wirklich einfach ist. ich wurde in den ersten spielminuten schon einmal geköpft, aufgespießt und zersägt 😀 man fühlt sich wirklich wie in einem horrorfilm 🙂

öhm, ich glaube, dass ich lange daran arbeit haben werde^^ 😀
zo, bevor ich mich ins blutige abenteuer stürze, wird erstmal was gegessen und danach kanns losgehen! 🙂

ich freue mich schon auf ruvik! 😀

…auch wenn ich jetzt schon weiß, dass er mich abfackeln wird^^ O_o

ich bin gerade da, wo ich die flasche werfen sollte…werde aber leider immer wieder mit der kettensäge maltraktiert 😀 und jedes mal anders, lol

mist, das mit der flasche sieht man hier nicht, aber ich versuche gerade diesem kettensägenmetzger zu enkommen, vor dem ich mich zuvor im spint versteckt hatte.

 

puh! die erste hürde ist geschafft, juhuu!
mir ist das herz in die hose gerutscht O_o ta1ba74_3zrd4z1k1u4, ich habe es jedoch anders gelöst als der typ im video. ich konnte das kettensägenmonster mit einer glasflasche ablenken, die ich in den gang hinaus warf (bisher warf ich sie immer in die falsche richtung, da ich dachte meine ausgangstür sei draußen am ende des ganges…da war aber schlussendlich wieder ein spint, in dem man sich verstecken konnte). somit konnte ich zu den räumen gelangen, von denen aus ich flüchten konnte. ich muss sagen, das ist spannung und panik zugleich…man flüchtet und hört ständig diesen typen mit seiner kettensäge. auch wenn er mir nicht auf den fersen war, es fühlte sich trotzdem so an tcccc36_th_1sm187sneakt48196d_hilfe3t1fbe39_waah… übel, übel he, da sitzt einem die angst im nacken^^

ein tolles spiel!

ach ja, ruvik hat sich schon 3 x blicken lassen^^ aber noch nichts getan, mir zumindest nicht 😀

im 2. kapitel läufts etwas ruhiger ab, man hat glücklicherweise keine kettensägen im nacken. jetzt sind es zombies, die mir das leben schwer machen^^
sehr rätselhaft ist immer dieses abschweifen oder dieser wechsel in eine sogenannte traumwelt (ich nenne sie jetzt mal so), in der man aber immer wieder im bett aufwacht und man den eindruck hat, als wäre alles ein traum gewesen. es geht aber nicht klar hervor, was nun traum (wahn?) und was wirklichkeit ist. das bett in dem man jedes mal aufwacht, befindet sich in einer zelle einer psychoklinik…daher mal gucken, was es damit auf sich hat. vom sogenannten traum erwacht man, indem man in einen speziellen spiegel blickt, dem man – möglicherweise – immer wieder an verschidenen stellen im spiel begegnen wird.

denn in dieser klinik gibts eine speichermöglichkeit und zudem kann man diverse ausrüstungsgegenstände und taktiken verbessern.

das spiel ist richtig spannend, ich bin froh, dass ich mich schlussendlich dafür entschieden habe. denn eigentlich lol, suchte ich nach silent hill – the room, ich wollte gucken ob man das noch spielen kann und ob es noch angeboten wird. es wird nicht mehr angeboten 😦 … daher guckte ich mich dann nach horror-adventures um und empfand laut beschreibung „the evil within“ als passend und kaufte es für ganz wenig geld 🙂