3D Kirschen

Da mich die Arbeit mit den Heißluftballons leicht frustriert hat, weil ich echt lange daran saß und zu keinem positiven Ergebnis kam, entschied ich mich dazu mal wieder was einfaches zu machen. Etwas wo ich mir sicher war, dass es hinhauen wird. 😀
Ich erstellte Kirschen mittels eines guten Tutorials von BlenderInsight.

Hier das Ergebnis meiner Kirschen 🙂




3D Chamäleon

Heute hab ich mir ein Chamäleon gebaut, weil ich mit dem alten nicht ganz zufrieden war. Dadurch, dass ich es animieren möchte, brauchte ich eines, bei dem die Augen beweglich sind und die Zunge animierbar ist. Aus diesem Grund hab ich ein neues Inns-Chamäleon gemacht.
Es ist noch nicht ganz fertig, es fehlen noch ein paar Details, aber ich bin recht zufrieden und ganz besonders gefällt mir die Textur, die ich anhand unzähliger Nodes zusammengestellt habe.

Hier Die ersten Bilder meines Chamäleons:

Dadurch, dass es noch keine Armatur (Skelett) hat, ist es noch etwas starr, aber demnächst werde ich ihm eine bauen 🙂 …mal hoffen es haut hin^^
Ein derartiges Mesh zu riggen ist nicht ganz so einfach, aber wenn es gelingt, dann kann man es animieren wie man will und tolle Videos draus machen 🙂

3D Scene – Lichteffekte

Heute bin ich dabei die verschiedenen Lichter in meiner Scene einzustellen.
Anfangs ging ich davon aus, dass simple Emission Shader für die Straßenlaternen ausreichen würden:

Doch dem ist nicht so, damit das Licht reflektiert, sind zusätzliche Point-Lamps vonnöten.
Hier zwei Aufnahmen mit Point-Lamps:

Ich muss noch die Stärke der Lichter einstellen, in diesem Fall sind sie ein bisschen zu stark, doch ich finde, dass die Scene so auf jeden Fall besser aussieht. Das Fahrzeug im rechten Bild habe ich mir von TurboSquid heruntergeladen, es ist kostenlos erhältlich. In meinem Fall ist es noch etwas zu groß, ich werde es noch verkleinern, damit es zum Rest der Szene passt. Eigentlich wollte ich einen alten VW Käfer haben, aber da muss ich noch schauen ob ich einen finde oder im Fall einen nachbauen kann.
So sollte es passen:

Die coole Straßentextur stammt von Blenderguru, aus der Poliigon Texture Library, die man kostenlos herunterladen kann, auch die Textur der Steine im Wasser. Die Bordsteintextur konnte ich mit diesem Turorial erstellen:

Das Bordstein-Mesh (ein in die Länge gezogener Cube) hab ich mittels den Blender sculpting Tools bearbeitet.

und hier noch ein weiteres gutes Tutorial für einen Glas-Shader:

Später werde ich noch das Umgebungslicht etwas abdunkeln und Nebel einfügen, insofern ich es hinkriege^^
Hier erste Nebel-Tests:

Die beiden Aufnahmen erzielte ich durch Volume Scatter in den Worldeinstellungen. Das gefällt mir zwar recht gut, doch es ist nicht der Nebel, den ich mir für meine Aufnahmen vorgestellt hatte. Hier könnte ich zwar noch einen besseren Effekt mit den neuen Lichtern erzielen, doch ich möchte noch schauen, ob es möglich ist, einen Nebel am Boden einzufügen und nicht im gesamten Bild.
Ich drück mir die Daumen, dass es hinhauen wird und mache inzwischen mal ne Pause.


Hier ein super Tutorial von Ducky 3D, wie man einen animierten Nebel erstellt:

GameGuru Projekt: Blutwände

Gestern hat mich ein Gameguru kontaktiert um sich meine Blutwände anzusehen, ich habe sie ihm prompt geschickt und heute bekam ich eine Antwort.
Er hat mir einen funktionierenden Shader zurück geschickt und er läuft!!!
Boa, ich freue mich schon so extremst den Horror-Part zu gestalten, denn mit diesem Effekt kann man alles Mögliche machen. Ich habe schon einige Ideen, wie Rose bspw. durch den Park läuft und sich plötzlich die umliegenden Mauern wandeln (ähnlich wie in Silent Hill), das kann man dann noch mit düsteren Geräuschen unterstreichen…echt Hammer!!
Die Gurus sind klasse, ihre Hilfeleistung ist echt lobenswert!
Besonders Pirat Myke, weil er mir schon in Vergangenheit extremst geholfen hat, Dank ihm kann ich nun eigene Objekte mit einbringen und meine Blutwände weiter nutzen!!! =)
Ich muss jetzt nur noch den Shader so abändern, dass sich der scroll-effect verlangsamt. Wenn man Shader abändern möchte, muss man in der setup.ini die forceloadtestgameshaders auf 1 stellen, so hat es mir Myke erklärt.
Mega cool td90972_df2a4f1c990326d746ed481ac7887f33

Um besser in GameGuru zurecht zu kommen, weil mein PC richtig alt ist und mehr oder weniger am Ruckeln ist, habe ich einige Änderungen vorgenommen.

Beim Start GameGurus, schraube ich die Bildschirmauflösung extremst runter und im Testspiel, verringere ich die shader settings. Die physics for trees  und bloom stelle ich ab, sowie auch water und reflections.
Dann läuft das Ganze um Einiges besser 🙂

– Im Moment bin ich am Überlegen, wie ich den Park gestalten könnte. Ich wollte schon Silent Hill starten, um mir ein genaues Bild von der Umgebung machen zu können. Ich merke es immer öfter, dass ich Schwierigkeiten bei der Gestaltung der Stadt habe. Es ist echt schwierig eine Stadt mit allem Drum und Dran zu entwerfen, es gibt dabei so Vieles was man beachten muss.
So eine Stimmung hätte ich gern, sobald der Horror-Part beginnt:

Silent-Hill-Town (1)

Im Moment sieht mein Park so aus, er ist im Aufbau^^: